AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Beim BahnhofLeibnitz bekommt eine Boulderhalle

Auf 170 Quadratmetern richtet der Alpenverein Leibnitz beim Bahnhof Leibnitz eine Boulderhalle ein. Der Mietvertrag ist bereits unterzeichnet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Alpenvereinsteam: Stefan Bicherl, Sophie Staudinger mit Tochter Lea, Obfrau Margit Gruber, Karl Eichner und Alexandra Wogg
Alpenvereinsteam: Stefan Bicherl, Sophie Staudinger mit Tochter Lea, Obfrau Margit Gruber, Karl Eichner und Alexandra Wogg © Barbara Kluger
 

Gute Neuigkeiten gibt es für Kletterbegeisterte in der Region. Mussten diese bisher nach Voitsberg, Graz oder gar nach Fürstenfeld fahren, um ihrem Hobby nachzugehen, so können sie sich zukünftig auch in Leibnitz austoben. Im Frühling wird hinter dem Bahnhof eine Boulderhalle eröffnet – für das Klettern in Absprunghöhe. Dafür hat sich der Alpenverein Sektion Leibnitz stark gemacht. Der Mietvertrag mit dem Hallenbesitzer Sport Überbacher wurde dieser Tage unterzeichnet. Auch die Pläne sind bereits fertig. „Jetzt kommt es drauf an, wie kräftig alle zupacken. Je mehr Leute mithelfen, desto schneller wird die Halle fertig“, sagt Stefan Bicherl, von dem das Konzept der Halle stammt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren