AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Runder GeburtstagDie Fachschule Schloss Stein hat viele Gründe, um zu feiern

Die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft in Fehring feiert am Samstag ihren 70. Geburtstag.

Direktorin Rudolfine Praßl, die die Schule seit 1995 leitet, vor Schloss Stein und dem modernen Zubau © Helmut Steiner
 

Über ein „Geschenk“ zum 70-Jahr-Jubiläum der Fachschule Schloss Stein freut sich Direktorin Rudolfine Praßl. Seit September ist die Schule nämlich maturaführend. Absolventen der dreijährigen Fachschule können die Berufsreifeprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft ablegen.
Begonnen hat alles fast auf den Tag genau vor 70 Jahren. Am 12. November startete in Schloss Stein in Petzelsdorf bei Fehring der erste Jahrgang der Bauerntöchterschule – ein viermonatiger Lehrgang mit 21 Teilnehmerinnen. Dass es dazu kam, ist der Initiative von Prinzessin Clementine Auersperg, Besitzerin von Schloss Stein, zu verdanken. Sie hatte mit Prälat Josef Steinberger, dem Leiter des Volksbildungswerkes St. Martin, die Schule aus der Taufe gehoben.

70-jähriges Jubiläum: Fachschule feiert

Der erste Jahrgang in Schloss Stein

Repro Helmut Steiner
Helmut Steiner
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
Maria Loder
1/11
1963 wurde die Schule dann einjährig. 1971 konnte die nun zweijährige Schule ein um Zu- und Umbau erweitertes Schulgebäude beziehen. 1998 war sie mit der Einführung eines Schulversuchs als erste Fachschule in der Steiermark dreijährig. Der Schwerpunkt lautete „Gesundheitstourismus und Sozialdienste“.

Mehr als 4000 Absolventen

Mehr als 4000 beträgt die Zahl der Absolventen. In der überwiegenden Zahl junge Frauen. Aber nicht nur. Der erste junge Mann kam 1996 an die Schule – er führt heute übrigens den Bauernladen in Fehring. Im heurigen Schuljahr gibt es 105 Schülerinnen und acht Schüler. Seit 1999 werden in Kooperation mit der Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege Kräfte für die Pflegehilfe ausgebildet. Da gab es bisher schon mehr als 300 Absolventen.

Meilensteine und Feier

1947: Erster Lehrgang der „Bauerntöchterschule“.
1963: Schule wird einjährig.
1973: Eröffnung Kindergarten.
1998: Schulversuch, die Schule wird dreijährig.
2007: Generalsanierung mit Aus- und Umbau.
31 Mitarbeiter, davon 18 Pädagoginnen und zwei Kindergartenpädagoginnen.
Jubiläumsfeier am 11. November. Beginn um 14 Uhr: Treffen der Absolventen und aller ehemaligen Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen.
Festakt: 17 Uhr, mit Bischof Wilhelm Krautwaschl und Landesrat Johann Seitinger. Programm mit drei Interviews u.a. mit einer Absolventin des 2. Jahrgangs.


Viele Absolventinnen aus Schloss Stein haben sich als Bäuerinnen und Direktvermarkterinnen bewährt, sind in Gastronomie und Kinderbetreuung tätig, manche auch als Lehrerinnen. Eine ist Doktorin der Psychologie. Direktorin Rudolfine Praßl weiß aber auch von ganz anderen Wegen: „Eine junge Frau war einige Zeit in der Krankenpflege tätig und hat gesehen, dass das nichts für sie ist. Sie ist dann Ingenieurin für Maschinenbau geworden.“

Siege und besondere Preise

Stolz ist die Direktorin auch auf die Leistungen der Schülerinnen bei Wettbewerben: 2008 wurden sie Bundesmeister beim Hauswirtschaftswettbewerb, zweimal – 2010 und 2016 - Landes- und Bundessieger beim Erste-Hilfe-Wettbewerb.
Für manche Preise bedarf es besonderer Motivation. Geld für eine Kroatienreise aufzutreiben, war eine zusätzliche, um am Innovationswettbewerb der ländlichen Jugend teilzunehmen. „Da musste eine gute Idee her“, erinnert sich Praßl. Die wurde mit dem Anbau von biologischem Popcorn-Mais gefunden. Daraus ist „Styria Corn“ entstanden. Tatsächlich wurde damit der erste Platz geholt. Zudem gab es dafür auch den Innovationspreis des Steirischen Vulkanlandes. Gründe zu feiern, gibt es morgen also jede Menge.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren