AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klares Ja zu Ehrenhausen

Bevölkerung von Ratsch stimmte mit großer Mehrheit für eine Fusion mit Ehrenhausen, Berghausen und Retznei. Abfuhr für Gamlitz.

 

Ehrenhausen oder Gamlitz? Dieser Frage stellten sich am Sonntag knapp 80 Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung von Ratsch an der Weinstraße. Das Votum war eindeutig: Rund 65 Prozent sprachen sich für eine Fusion mit Ehrenhausen, Berghausen und Retznei aus. Nur rund 34 Prozent stimmten für eine Vereinigung mit Gamlitz. Die Entscheidung des Gemeinderates, der die Zusammenlegung mit Ehrenhausen, Berghausen und Retznei bereits vor einigen Wochen beschlossen hatte, wurde damit bekräftigt.

"Ich bin froh über das Ergebnis und die hohe Wahlbeteiligung. Das zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben", sieht sich der Ratscher Bürgermeister Hannes Zweytick (VP) bestätigt.

Sein Vorgänger und Parteifreund Johann Kögl war mit diesem Weg allerdings nicht einverstanden. Er bemängelte den Informationsfluss und trat offen für eine Fusion mit dem großen Bruder Gamlitz ein. Mit dem Sammeln der notwendigen Unterstützungserklärungen hatte Kögl die Bürgerbefragung überhaupt erst erwirkt. "Das Ergebnis ist für mich persönlich natürlich niederschmetternd. Ich trage es aber selbstverständlich mit. Ab heute bin ich ein Ehrenhausener", so Kögl gestern zur Kleinen Zeitung. Gelassen reagiert Karl Wratschko, ÖVP-Bürgermeister von Gamlitz, auf den Ausgang der Befragung: "Das war eine alleinige Angelegenheit der Ratscher. Ich hatte damit nichts zu tun."

Magere Beteiligung

Befragt wurde die Bevölkerung am Sonntag auch in der Nachbargemeinde Berghausen. Rund 65 Prozent votierten hier für die Beibehaltung der Eigenständigkeit, nur 35 Prozent für eine Fusion mit Ehrenhausen, Ratsch und Retznei. Die Wahlbeteiligung lag allerdings nur bei mageren 33 Prozent. "Der Gemeinderat wird entscheiden, wie es weitergeht", so Bürgermeister und Fusionsgegner Gerhard Preglau (VP).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren