Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirerin des TagesSie verwandelt die Herrengasse in eine "Frauengasse"

Maryam Mohammadi (41) ist freischaffende Fotografin und Kuratorin. Derzeit gibt es ihre Kunstaktion „Wir 28“ in der Grazer Herrengasse und am Hauptplatz zu sehen.

Maryam Mohammadi ist die Fotografin des Projekts "Wir 28". © Sophie Ederer
 

„Wir machen aus der Herrengasse eine Straße der Frauen“, erklärt die im Iran geborene Fotografin Maryam Mohammadi. Das Projekt „Wir 28“ dürfte kaum ein Grazer übersehen haben: 28 Fahnen, auf denen 28 in Österreich lebende Frauen aus 28 EU-Ländern zu sehen sind. Großbritannien noch eingeschlossen. Die Porträts zieren anlässlich des 25. Jahrestags von Österreichs EU-Beitritt noch bis Sonntag die Herrengasse und den Hauptplatz. Ursprünglich geplant war, in der Steiermark Frauen aus allen EU-Ländern zu finden. Gesucht wurde im Bekanntenkreis, über lokale Vereine und Soziale Medien. Bei Malta und Zypern wurden sie jedoch nur in Wien fündig.

Kommentare (2)

Kommentieren
Plantago
1
1
Lesenswert?

Die Frauen

haben doch eh schon die "Keplerstraße" (copyright Sepp Trummer).

petera
0
8
Lesenswert?

Sehr schönes Projekt

Solche Aktionen sind wichtig für eine lebenswerte Stadt.