AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des TagesDieser Grazer Filmemacher gastiert in Cannes

Feuerprobe für den Nachwuchs: Der Grazer Regisseur Peter Auer-Grumbach (22) gastiert mit seiner eigenen Produktion bei Filmfestspielen in Cannes.

15 Monate hat Peter Auer-Grumbach mit seinem Team an jenem Kurzfilm gearbeitet, der jetzt in Cannes gezeigt wird © Charlène Royer
 

Vorhang auf und Film ab: Mit Peter Auer-Grumbach ist die steirische Landeshauptstadt um einen Filmemacher reicher. Der Grazer zählt mit seinen 22 Jahren zwar noch zum Nachwuchs, seine Arbeit kann sich trotzdem sehen lassen. Nicht umsonst darf der Jungregisseur bei den momentan über die Bühne gehenden Filmfestspielen in Cannes gastieren. Sein erster eigener Kurzfilm flimmert dort bei der Kurzfilm-Schiene, dem sogenannten „Short Film Corner“, über die Leinwand.

Die Erstlingsproduktion nennt sich „80 m²“ und zeigt einen abgeschotteten und scheinbar unsichtbar gewordenen Mann in einer immer schneller werdenden Gesellschaft. „Als er trotz seiner Isoliertheit eine junge Frau entdeckt, die auf der Straße spaziert, flüchtet er sich in eine Traumwelt“, beschreibt Peter Auer-Grumbach den Inhalt seines Streifens. Das Film-Projekt wurde durch Crowdfunding-Spenden und Förderungen finanziert.

Der sich für den Grazer jetzt einstellende Aufwind setzt aber auch großen Aufwand voraus: „Mein Team und ich haben rund 15 Monate an der Umsetzung des Projektes gearbeitet.“ Übrigens: Die Erstfassung des Drehbuches schrieb er bereits im Alter von zwölf Jahren.

Der Ort ist eine Einschränkung, aber keine Ausrede

Auer-Grumbach ging zum Studieren nach Frankreich

Damit er das filmische Handwerk überhaupt erlernen konnte, verließ der junge Mann im Jahr 2014 die Steiermark, um an der Universität Lothringen in Frankreich „Darstellende und Audiovisuelle Künste“ zu studieren. „Die Möglichkeiten in Graz sind diesbezüglich leider ziemlich limitiert“, sagt Peter Auer-Grumbach. Dennoch: „Der Ort ist eine Einschränkung, aber keine Ausrede.“ Durch die Mobilität in der EU hätte sich auch in puncto Ausbildung vieles zum Positiven verändert.

Nach Beendigung seines Masterstudiums, das er ebenfalls in Frankreich absolviert, will der Fan von Branchen-Größen wie Federico Fellini und Michael Haneke seinen Lebensmittelpunkt trotzdem wieder nach Graz verlegen. „Ich glaube, dass auch in der Steiermark einige Möglichkeiten auf mich warten“, gibt sich Auer-Grumbach optimistisch, auch in der Heimat seinen künstlerischen Weg fortsetzen zu können.

KK
Filmposter © KK

Das junge Talent und sein großes Vorbild

Peter Auer-Grumbach, 22 Jahre alt, kommt aus Graz und besuchte das BG/BRG Lichtenfels. Von 2014 bis 2017 studierte er „Darstellende und Audiovisuelle Künste“ an der Universität Lothringen in Frankreich. Nun absolviert er ebenfalls in Frankreich sein Masterstudium.

Seinen ersten eigenen Film „80 m²“ darf er beim „Short Film Corner“ der derzeit laufenden Filmfestspiele in Cannes zeigen.

Zu den filmischen Vorbildern von Peter Auer-Grumbach zählt Branchen-Größe Federico Fellini, über den der Student sogar seine Bachelorarbeit geschrieben hat.

Promo-Clip auf Vimeo

Kommentieren