Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Platzwahl 2021Wo liegt die schönste Radler-Rast im Land?

Ob idyllischer Blick auf die Landschaft oder genüssliche kulinarische Einkehr am Radweg. Die Kleine Zeitung sucht ab sofort die besten steirischen Rastplätze für Radfahrer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beliebter Verweilpunkt am R2 (Murradweg): Der Stausee in Altgralla © Steiermark Tourismus/pixelmaker.at
 

Radfahren und Mountainbiken steht, ob mit oder ohne E-Antrieb, hoch im Kurs. Diesem Trend trägt die Kleine Zeitung Platzwahl Rechnung. Ab sofort suchen wir nämlich bei unserer Leserwahl mit Ihrer Hilfe die schönste Radler-Rast der Steiermark.


Im ganzen Land gibt es 33 Themenradwege mit 1100 Kilometer Länge bzw. gesamt 140 Radwege (inklusive Landes- und Bezirksradwege) mit rund 4500 Kilometern. Den Mountainbikern stehen circa 200 MTB-Touren mit 4700 Kilometern zur Verfügung. Viele der Strecken sind bekannt, andere wollen wir durch unsere Leseraktion bekannt machen.


Tourismusverbände, Gemeinden, aber auch Wirte, die entlang der offiziell ausgeschilderten Radstrecken für Verpflegung sorgen, können ab sofort ihren Radler-Rastplatz einem breiten Publikum präsentieren. Dazu muss der Rastplatz einfach auf www.kleinezeitung.at/platzwahl angemeldet werden.

So kommt Ihr Favorit ins Rennen

Auf www.kleinezeitung.at/platzwahl finden Sie das Online-Anmeldeformular. Einfach Ihren Bezirk anklicken, Ihre favorisierte Radler-Rast eingeben (Örtlichkeit/Adresse genau definieren und dazugehörigen Radweg nennen!).

Dazu Foto vom Rastplatz hochladen, Kurzbeschreibung dazu – nach Sichtung durch die Redaktion geht Ihr Favorit online.


Wichtig: Gehen Sie gleich auf Stimmenjagd. Und zwar mit dem Stimmzettel, den Sie auf www.kleinezeitung.at/platzwahl herunterladen, ausdrucken und allerorts auflegen können. Mobilisieren Sie ab sofort Gäste und Freunde zu unterschreiben!

Wer am Ende (Einsendeschluss: 5. Juli) die meisten Unterschriften für sich verbucht, gewinnt. Ausgefüllte Stimmzettel bitte einsenden an die Kleine Zeitung, KW „Platzwahl“, Gadollaplatz 1, 8010 Graz.

Tipp: Schicken Sie laufend Unterschriftenlisten ein, da die Kleine Zeitung regelmäßig über die erfolgreichsten Stimmenjäger berichtet.

Wichtig ist, dass Sie den Platz örtlich genau definieren und nennen, an welcher Strecke er liegt. Dann noch ein Foto hochladen – nach redaktioneller Kontrolle wird der Kandidat online im Voting freigeschaltet. Übrigens: Die Teilnahme mehrerer Rastplätze, die am selben Radweg liegen, ist keineswegs verboten, sondern durchaus erwünscht.


Nach erfolgter Nominierung geht’s ans Stimmensammeln – entweder mit dem ausgedruckten Stimmzettel (zum Herunterladen) oder per Online-Voting. Wer bis zum Einsendeschluss (5. Juli, es zählt das Datum des Poststempels) die meisten Stimmen verbucht, gewinnt den Titel und holt sich das Siegesfest.

Die Top 5 der Wahl werden zudem mit den Trophäen der Platzwahl ausgezeichnet und erhalten je eine exklusiv gekennzeichnete Steiermark-Herzbank von der Kleinen Zeitung, Steiermark-Tourismus und der Firma Almholz, die die Bänke herstellt.


Der Platzwahl-Bewerb soll Impuls für Radler sein und Frischluftfans Ideen für ihren nächsten Trip auf zwei Rädern servieren. Gleichzeitig wollen wir als Kleine Zeitung eine Unterstützung für Gastronomie und Tourismus sein, die auch heuer erst wieder verspätet in die Saison starten dürfen.
„Ob Genussradler, Flussradler, sportlicher Bergradler oder Familienradler. Jeder kann sich nach seinen Vorlieben die Routen aussuchen. Dazu noch die kulinarischen und kulturellen Verlockungen an der Wegstrecke. Gut, dass Radfahren so boomt und bei der Platzwahl in Szene gesetzt wird“, ergänzt Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus.

Kommentare (10)
Kommentieren
Ragnar Lodbrok
0
3
Lesenswert?

Was soll das!?

Ich will einen anderen Artikel lesen und d e r geht auf? Und wenn ich den Artikel schließe, bin ich bei dem, den ursprünglich wollte. Das ist kein Zufall. 3x hintereinander... So kann man auch Leser vergraulen.

ratschi146
2
13
Lesenswert?

Sicherlich nicht dort..

Wo nach dieser Wahl alle wie die Lemminge hinradeln ;-)

Danke KLZ, da ist dann auf anderen Plätzen wieder weniger los….

ossigrazborn
2
20
Lesenswert?

Danke

Jetzt weiß ich, wo ich sicher nicht hingehe!

pescador
3
28
Lesenswert?

Wo liegt die schönste Radler-Rast im Land?

Sicher nicht die in der Zeitung steht und wohin die Massen pilgern.

schetzgo
1
36
Lesenswert?

Beispiel Grüner See

Seit der 9 Schätze Sendung unbesuchbar, aus dem beschaulichen Idyll wurde ein Magnet für Besuchermassen, auf
der Landstraße liefern sich SUV und Motorräder Duelle!

eadepföbehm
0
1
Lesenswert?

Inklusive Badeverbot.

Due Abkühlung nach einer Bergtour fällt also auch aus.

reschal
2
38
Lesenswert?

Massentourismus in den Wäldern

Warum will die KLZ die bereits bestehenden 200 MBT mit 4700 km "bekannt machen"? M. E. haben wir genug Massentourismus in den Wäldern! Sorry an alle gewissenhaften Mountainbiker, aber leider gibt es auch andere.

merch
1
17
Lesenswert?

...

Die schönste Rast ist dort, wo es ein sauberes WC gibt.... Die Aussicht ist nicht immer ein Kriterium. Apfelförmige Holzkonstrukte sind eigentlich nur unbequem.

Kicklgruber
0
27
Lesenswert?

Der Kleinen Zeitung

gehen bei der Platzwahl anscheinend die Ideen aus ... Eines Tages werden sie wohl tatsächlich das schönste Häusl des Landes suchen ;-)

merch
0
3
Lesenswert?

😀

😀😀😀