Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarJobs in der Gastro müssen wieder attraktiver werden

Genau wie in der Pflege werden auch Jobs in der Gastronomie immer unattraktiver. Viele Fachkräfte haben die Pandemie für einen Branchenwechsel genutzt. Was zurückbleibt, sind Wirte am Limit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jürgen Fuchs
 

Familienfeindliche Arbeitszeiten, teilweise schlechte Bezahlung und dann auch noch die Corona-bedingte Kurzarbeit. Kein Wunder, dass viele Fachkräfte der Gastronomie die Branche gewechselt haben. Die Folge: Wirte suchen verzweifelt Personal.

Kommentare (1)
Kommentieren
edischittl
0
0
Lesenswert?

Wochenendzuschläge?

kennt die Gastronomie bis auf einige wenige Ausnahmen nicht. Durchrechnung und Arbeitszeitregelung lt. Kollektivvertrag bzw. das Nichteinhalten der Arbeitsaufzeichnungsverpflichtungen und Nichtaushängen der Einteilung des Beginns und des Endes der Arbeitszeit und der Ruhepausen sowie der Dauer der wöchentlichen Ruhezeit für 2 Wochen im Voraus schaffen ausreichend Dispositionsfreiheit sich die Zuschläge zu "ersparen".