Zehn Fragen und AntwortenFeistritztalbahn: Fahrbetrieb ab März geplant, im Herbst soll es wieder bis Weiz gehen

Feistritztalbahn-Prokurist und Club-U44-Obmann Reinhard Zeller sowie Clubsekretär Karl Schellauf beantworten die zehn wichtigsten Fragen in Bezug auf die Zukunft der Feistritztalbahn. Trotz Gerangel um die Anteile sind sie für einen Fahrbetrieb ab März sehr zuversichtlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Geht es nach den Betreibern des Club U44, dann wird die Feistritztalbahn zeitnah wieder fahren und ab Herbst auch wieder bis Weiz © KK
 

1.) Wie sieht es rund um den Konkurs der Platzer Holding aus und welche Auswirkungen hat das auf die Feistritztalbahn GmbH?
Prokurist Reinhard Zeller: "Der Club U44 hat zigtausend Euro bereitgestellt, damit die GmbH nicht in den Konkurs mithineingezogen wird, etwa für Steuerabgaben von fix Angestellten aus der Ära vor 2019. Das Konkursverfahren wird sich noch einige Zeit hinziehen, wird aber keinen Einfluss auf die GmbH haben."

Kommentare (2)
UHBP
0
3
Lesenswert?

Schellauf: "50 Prozent öffentlich und 50 Prozent privat wäre eine gute Lösung, dann kann keiner einen Alleingang machen."

Und noch besser. Jeder kann alles blockieren.
Solche Konstellationen sind nie gut.

rero03806
7
3
Lesenswert?

200000 Euro Schulden

Vor man neues Geld reinpumpt sollte man doch mal die Schulden bezahlen. Woher stammt den der neue niderige sechstellige Betrag?