Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hartberg-UmgebungFeuerwehr musste Zimmerer vom Dachboden mit Drehleiter bergen

Ein 25-jähriger Zimmerer stürzte Mittwochnachmittag in Mitterdombach von einem Dachstuhl in den Dachboden. Für die Bergung des Verletzten musste die Feuerwehr mit der Drehleiter ausrücken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Symbolbild Feuerwehrrettung mit Kran Symbolfoto Feuerwehrauto mit Kran und Kanzel und der Rettung der Feuerwehr ueber Re
Die Feuerwehr unterstützte die Rettung mit der Drehleiter (Archivbild) © imago images
 

Ein Arbeitsunfall ereignete sich Mittwochnachmittag auf einer Baustelle in Mitterdombach (Gemeinde Hartberg-Umgebung). Ein 25-jähriger Zimmerer war gerade mit Arbeiten an einem Dachstuhl beschäftigt, als ein Brett verrutschte und der Mann das Gleichgewicht verlor.

Er stürzte rund 2,5 Meter ab und kam auf dem Dachboden zu liegen. Die herbeigerufenen Rettungskräfte forderten Unterstützung bei der Feuerwehr an, da aufgrund der Schmerzen des Unfallopfers schwere Verletzungen nicht auszuschließen und ein Transport mit der Tragbahre über eine Leiter nicht möglich war.

Die Freiwillige Feuerwehr Hartberg kam schließlich mit der Drehleiter zum Unfallort. Der Verletzte wurde mit ihrer Unterstützung sicher auf den Boden gebracht und vom Roten Kreuz ins LKH Hartberg eingeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen