Höchste Zahlen seit PandemiebeginnSiebentagesinzidenz schnellt im Bezirk Murtal auf über 1000

Noch nie gab es in den Bezirken Murtal und Murau höhere Coronazahlen als jetzt im Moment. Die Bezirksbehörden sind an ihre Grenzen gestoßen, die neuen Fälle kann man kaum noch abarbeiten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Behörde am Limit": Peter Plöbst © Sarah Ruckhofer
 

Am ersten Tag des neuen Lockdowns zeigt die Coronalage in der Region Murtal-Murau ein dramatisches Bild: Im Bezirk Murtal ist die Siebentagesinzidenz am Wochenende erstmals auf über 1000 geklettert und liegt damit nur mehr knapp hinter dem "Spitzenreiter" Liezen. Zum Vergleich: Noch vor wenigen Wochen wurden in Liezen Ausreisekontrollen überlegt - und das bei einer Inzidenz von rund 600. Mittlerweile sind die Zahlen aber überall in die Höhe geschnellt. Murau liegt mit 666 noch unter dem Steiermarkschnitt (Stand 21. November, Mitternacht).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.