Filmdreh auf 1450 Metern SeehöheMurauer "Wutbauer" und Falter-Chefredakteur kommen bald ins Kino

Die Geschichte der Rettung des "Bergerhofes" von Christian Bachler und seine ungewöhnliche Freundschaft mit Falter-Chefredakteur Florian Klenk werden von Kurt Langbein verfilmt. Die Dreharbeiten laufen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schweinerei beim Filmdreh: Christian Bachler, Florian Klenk und Kurt Langbein (von rechts beginnend) mit der Filmcrew © Sarah Ruckhofer
 

In den sozialen Netzwerken ist Christian Bachler wohl der bekannteste Bauer Österreichs, nun erobert der Krakauer auch die Kinos: Der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher und Produzent Kurt Langbein bringt mit "Bauer und Bobo" die Geschichte des Landwirts auf die Leinwand. "Es ist ein modernes Märchen", erklärt Langbein. Im Zentrum des Films steht die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Bachler und Falter-Chefredakteur Florian Klenk. Was als Auseinandersetzung im Netz begann - Bachler warf Klenk nach einem Interview zum Tiroler Kuh-Urteil Arroganz und Überheblichkeit vor -, endete in einer viralen Spendenaktion und der finanziellen Rettung des "Bergerhofs". "Beide, Bachler wie Klenk, haben durch die Auseinandersetzung mit dem jeweils anderen eine enorme Entwicklung durchgemacht", so der Produzent.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Vielgut1000
5
13
Lesenswert?

Gibt es schon einen Kinofilm von Pfarrer Wolfgang Pucher?

Pfarrer Wolfgang Pucher widmet sein Leben für die Obdachlosen. Das wäre ein Kinofilm.

crawler
2
7
Lesenswert?

Klenk weiß halt genau

mit was sich Geld verdienen lässt.

klaxmond
5
19
Lesenswert?

Schön,

ich mag die Geschichten von Nessi, Zieglinde und Co😊