Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Über Seckau nach RomPilgergruppe wirbt für Wiederbelebung der Romea Strata

Promotion-Tour von Krakau in Polen bis Italien soll helfen, den Weg vom Baltikum bis Rom zur offiziellen europäischen Kulturroute zu machen. Seckau liegt auf der Strecke.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Pilgergruppe mit Abt Johannes Fragner und Bürgermeister Martin Rath (M.)
Die Pilgergruppe mit Abt Johannes Fragner und Bürgermeister Martin Rath (M.) © Josef Fröhlich
 

"Selbst wer nicht aus religiösen Gründen pilgert merkt: Im Gehen wird vieles wach, der äußere Weg führt auch zu einem inneren", sagt Johannes Fragner. Der Abt der Benediktinerabtei Seckau empfängt an diesem Dienstagvormittag gemeinsam mit Bürgermeister Martin Rath eine zehnköpfige Pilgergruppe mit einer besonderen Mission. Sie ist auf Promotion-Tour für die "Romea Strata",  einen historischen Weg vom Baltikum bis nach Rom, der in Vergessenheit geraten war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.