Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Odyssee einer FamiliePolizei kontrollierte Quarantäne von Corona-Toter

Eine wahre Corona-Odyssee durchlebte eine Familie mit schwer behindertem Sohn aus der Obersteiermark. Tests waren mehrfach nicht zu bekommen, nach dem Tod der Oma läutet auch noch die Polizei an der Tür des Bergbauernhofes.

Die Familie ließ sich bislang immer notgedrungen privat testen © (c) ricka_kinamoto - stock.adobe.com
 

Hinter den Zahlen und Statistiken rund um das Coronavirus verbergen sich oftmals Schicksale, die unter die Haut gehen. Im Bezirk Murtal lebt eine Familie auf einem BergbauernhofOma, Mutter, ein schwerst körperlich und geistig beeinträchtigter Sohn. Anfang November wird ein Mitbewohner der ausländischen Behindertenbetreuerin positiv getestet, für die Familie beginnt damit eine wochenlange Odyssee. „Natürlich hatten wir große Angst um unseren Sohn. Unser Kind ist ein Hochrisikopatient, eine Infektion der Lunge ist für ihn ein sicheres Todesurteil“, schildert die Mutter. Fünf Stunden lang wartet sie in der Hotline des Gesundheitstelefones 1450, vergeblich. Am nächsten Tag wieder das gleiche Spiel. „Wir haben verzweifelt versucht jemanden zu erreichen.“ Als Kontaktperson der Kategorie zwei steht der Familie zum damaligen Zeitpunkt aber kein Test zu.

Kommentare (4)
Kommentieren
CuiBono
8
27
Lesenswert?

Aber Hauptsache

dass es eine Massentestung aller Österreicher geben soll/wird.

Einmalig - und damit vollkommen sinnlos verpulvertes Steuergeld, - und als zusätzliche Belastung für die bereits jetzt hoffnungslos überforderten Behörden und das Gesundheitswesen.

Vollkommen irrwitziger politischer Pseudoaktionismus der Selbstdarsteller.

berta47
15
14
Lesenswert?

Verstand, Vernunft, Verantwortung, Empathie.... - wo sind die geblieben????

Hier zeigt sich der ganze SCHWACHSINN, der sich seit dem Frühjahr abspielt, weil man nicht auf Dr. Sprenger gehört hat. Die ganzen unsinnigen Maßnahmen haben bereits einen enormen Kollateralschaden - besonders im Gesundheitsbereich - verursacht und deshalb haben wir jetzt dieses Desaster.. Es wird Menschen unendliches Leid zugefügt und man lässt sie verantwortungslos im Stich..
Und alle warten nur noch auf die allein seligmachende Impfung.

levis555
15
24
Lesenswert?

Da haben sie sich wieder gegenseitig übertroffen,

die Beamtenschädel‘ n...

satiricus
4
62
Lesenswert?

Das ist wahrlich ein Trauerspiel

Auf eine Stellungnahme der Behörde(n) wäre ich sehr gespannt.