Von Murau nach Bad RadkersburgNeuer Standort für "Evangelisches Diözesanmuseum"

Das "Evangelische Diözesanmusem" Murau blieb in diesem Jahr geschlossen - und wird auch nicht mehr aufsperren. Der Besucherandrang hielt sich in Grenzen, nun soll die Einrichtung nach Bad Radkersburg übersiedeln.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Christuskirche in Bad Radkersburg sollen künftig die Exponate untergebracht werden © KK
 

Ein Museum im Bezirk Murau wird bald Geschichte sein, dies hat aber nichts mit Corona zu tun. Die Rede ist vom "Evangelischen Diözesanmuseum" in der Murauer Elisabethkirche, das 1981 gegründet wurde. 2013 wurde es nach einer dreijährigen Umbauphase und Neugestaltung wiedereröffnet. Allerdings: "Die Besucher blieben aus", so Michaela Legenstein, Obfrau des "Evangelischen Museumsvereins" in der Steiermark. In diesem Jahr blieb die Einrichtung bereits geschlossen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!