Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fohnsdorf, WeißkirchenFünf Klassen von zwei Murtaler Schulen abgesondert

An der Volksschule Dietersdorf und der Mittelschule Weißkirchen dürfen insgesamt fünf Klassen nicht mehr in die Schule. Lehrer an den betroffenen Schulen wurden positiv getestet.

Der Unterricht geht auch während der Quarantäne weiter © Marina Andrejchenko - stock.adobe.com
 

Positiv auf Corona getestet wurden zwei Lehrpersonen der Volksschule Dietersdorf (Gemeinde Fohnsdorf) und der Mittelschule Weißkirchen. An der Fohnsdorfer Schule ist deswegen bereits seit der Vorwoche eine Klasse zuhause, an der Mittelschule Weißkirchen wurden diese Woche vier der sieben Klassen abgesondert.

„Hat ein positiv getesteter Lehrer in einer Klasse unterrichtet, erhalten alle Schüler der betroffenen Klasse einen Absonderungsbescheid“, so Roman Scheuerer, Leiter der Bildungsdirektion Obersteiermark West. Die Schüler gelten als Kontaktpersonen 1.

Zusätzlich gibt es an den Schulen strengere Schutzmaßnahmen. So müssen Lehrer, die als Kontaktpersonen 2 gelten, etwa auch im Unterricht Masken tragen.

Hatte der positiv Getestete entsprechend viel Kontakt mit anderen Lehrern werden natürlich auch diese Lehrer als Kontaktpersonen 1 eingestuft. Diese Lehrer erhalten also auch einen Absonderungsbescheid.

Der Unterricht geht für die Schüler in der Quarantäne mit „Distance Learning“ weiter. Unterrichtet werden sie von den Lehrern, die ebenfalls zuhause bleiben müssen. Die Absonderungsbescheide werden für zehn Tage ausgestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.