Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drei Coronafälle in Küche des LKH Knittelfeld

In der Küche des LKH Knittelfeld gab es einen Coronafall, es folgten Quarantänemaßnahmen. Insgesamt waren von dem Vorfall 14 Mitarbeiter betroffen, drei davon haben sich infiziert.

Coronafälle gab es in der Anstaltsküche des LKH Knittelfeld © Kages
 

Am LKH Murtal, Standort Knittelfeld, gab es drei Coronafälle. Allerdings nicht direkt im Krankenhaus, sondern in der Küche. Dort gab es vor rund drei Wochen den ersten Infektionsfall. „Die betroffene Mitarbeiterin aus dem Bereich der LKH-Küche verhielt sich vorbildhaft und rief nach der Erkrankung eines Familienmitglieds die Nummer 1450 an und blieb ihrer Arbeitsstätte fern“, heißt es vonseiten der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft, kurz Kages.

Mitarbeiter, die als Kontaktpersonen eruiert wurden, wurden danach in Quarantäne gestellt. Dabei hat es sich laut Kages ausschließlich um Kollegen aus dem Bereich der Küche gehandelt. Der Küchenbetrieb konnte aufrechterhalten bleiben, allerdings brauchte es dazu die Unterstützung des Küchenteams vom LKH Stolzalpe. Bis 10. August wurde das LKH Knittelfeld mit warmen Speisen aus dem LKH Stolzalpe beliefert.

Insgesamt waren von dem Vorfall 14 Mitarbeiter betroffen, drei davon haben sich infiziert. Bis auf eine betroffene Person sind ab heute wieder alle Mitarbeiter im Dienst.


Kommentare (3)

Kommentieren
a4711
1
7
Lesenswert?

Murtaler Datenschutz

In den letzten 3 Wochen 34 neue Covid Fälle im Bezirk Murtal !!
Null Informationen!!! für die Bevölkerung des Murtales (lt Herrn Plöbst von der BH.. Datenschutz )
Dagegen zb: Wolfgangsee : sogar die Gasthöfe von Erkrankten Praktikantinnen
wurden Namentlich erwähnt. Oder in Tamsweg im Schwimmbad!!
Jetzt geht’s anscheinend doch??
Ubs nix mehr Datenschutz ??
Könnte da ein Zusammenhang mit dem Formel 1 GP und den anstehenden Motorrad GP sein?

mosaik53
15
5
Lesenswert?

Essen von LKH Stolzalpe

Guten Morgen!
..und keine Gastronomen schaffen in unserer Gegend
diese Leistung an Speisen?
da wird von so weit her Essen angekarrt!

Kunz
1
13
Lesenswert?

Nachdenken!

Gastronomen sind keine Diätologen und Fachleute die sich mit den unterschiedlichsten Allergien, Unverträglichkeiten, Schonkost und Diäten auskennen. Geschweige denn Broteinheiten für Diabetiker berechnen und portionieren können. Da geht's nicht nur ums kochen!!! Zudem verfügen Gastronomen nicht über die nötigen Gedecke und Warmhalteauftomaten usw. usw. Also bitte nachdenken, dann schreiben.