AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bereichsverband KnittelfeldKnittelfelder Feuerwehrleute waren rund 169.200 Stunden im Einsatz

Bilanz zog der Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld: Die Feuerwehrleute rückten im Vorjahr zu rund 1100 Einsätzen aus.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Im Rahmen der Bilanzpräsentation standen auch Ehrungen am Programm © Feuerwehr
 

Durchschnittlich dreimal pro Tag rückten die Feuerwehrleute des Bereichsfeuerwehrverbandes Knittelfeld im Jahr 2019 zu Einsätzen aus. Verbandskommandant Erwin Grangl und sein Stellvertreter Harald Pöchtrager präsentierten Daten und Fakten über das abgelaufene Jahr. Die rund 1000 Feuerwehrleute rückten zu 215 Brandeinsätzen, 157 Brandsicherheitswachen und 733 technischen Einsätzen aus.

Insgesamt leisteten sie rund 169.200 ehrenamtliche Stunden. „Bei einem fiktiven Stundenlohn von 25 Euro ergäbe sich daraus ein Betrag von über vier Millionen Euro“, so Landesbranddirektor-Stellvertreter Grangl in seiner Analyse. Neben den geretteten Sachwerten in Millionenhöhe konnten im vergangenen Jahr 53 Personen und 23 Tiere aus Notlagen gerettet werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.