AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Auch Skihütten betroffenPersonalmangel in der Gastronomie: Brückenspringen "Murcapulco" in Murau abgesagt

Das beliebte und traditionsreiche Brückenspringen fällt 2020 aus - der Veranstalter findet nicht genug Personal für die Gastro-Stände. Auch anderswo in der Region herrscht ein eklatanter Mangel.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Brückenspringen lockte Hunderte Besucher in die Altstadt von Murau © Peter Haselmann
 

"Drei, zwei, eins: Murcapulcoooo!". Seit 2003 springen jedes Jahr Wagemutige in verrückten Kostümen von der 14 Meter hohen "Steinernen Brücke" im Zentrum von Murau. Die Veranstaltung erwies sich von Beginn an als Publikumsmagnet und lockte zuletzt Hunderte Zuschauer aus der gesamten Obersteiermark. 2020 allerdings muss "Murcapulco" eine Zwangspause einlegen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Helmut67
0
5
Lesenswert?

Mehr Geld für die Mitarbeiter

Das Bier 🍻 kostet 4€. Im Geschäft unter 1€.Einmal Essen gehen zu zweit kommt man schon auf 50€.Und damals die Umstellung von Schilling auf Euro das 25 Schilling nachher 2.50€(40 Schilling). Und frisch gekocht wird auch nicht bei den meisten Gasthäusern. Gibt es alles beim Großmarkt in Spielberg. Denn Personal nix bezahlen für die Arbeit. Und jetzt Jammern weil keiner dort Arbeiten will. Hin und wieder geht man ja hin weil man nicht selbst kochen will.

Antworten
gerbur
0
6
Lesenswert?

Den Ruf hat sich diese

Branche über Jahrzehnte selber hart erarbeitet. Eine Änderung wird daher niicht von heute auf morgen stattfinden.

Antworten