AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine Lösung in SichtMurradweg gesperrt: Radfahrer müssen auf Landesstraße ausweichen

Ein fünf Kilometer langes Teilstück des Murradweges im Bezirk Murau ist nach Unstimmigkeiten zwischen Gemeinde und Grundbesitzer gesperrt, Radfahrer müssen auf die viel befahrene B 97 ausweichen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Hauptverkehrsstraße statt Radweg: auch diese Gruppe aus dem Bezirk Leoben muss ausweichen
Hauptverkehrsstraße statt Radweg: auch diese Gruppe aus dem Bezirk Leoben muss ausweichen © Peter Haselmann
 

"Für Radfahrer ist diese Situation lebensgefährlich.“ Alois Hörbinger aus Stadl an der Mur spricht aus, was sich viele Anrainer des Murradwegs denken. Seit vergangener Woche ist der beliebte Radweg auf einem rund fünf Kilometer langen Teilstück zwischen Stadl und St. Ruprecht bei Murau gesperrt, eine Umleitung führt die Radler über die viel befahrene Murauer Landesstraße B 97.

Kommentare (10)

Kommentieren
gerbur
9
8
Lesenswert?

Bauern!

Warum bitte soll eine Behörde vor der Ausstellung eines Bescheides mit dem Betroffenen "Rücksprache" halten? Bescheide werden auf der Grundlage bestehender Gesetze erlassen, die Belehrung über Rechtsmittel ist jedesmal dabei. Aber diese Klientel meint über die Gesetze erhaben zu sein, ich könnte viele Beispiele nennen.

Antworten
sabian2204
2
8
Lesenswert?

man sollte halt

die verträge neue ausarbeiten und beim grundbesitzer vorstellig werden BEVOR dieser ernstfall eintritt. es hilft nix wenn man in der gemeinde seit 2017 weiß dass die verträge auslaufen und aufgrund von alten querelen NICHT das gespräch mit dem besitzer sucht, oder sich nicht traut... wenn die bewohner der region und die entscheidungsträger nicht ENDLICH lernen vergangenes hinter sich zu lassen, und gemeinsam nach vorne zu blicken, dann wirds noch mehr solcher fälle geben. getreu dem motto: "dein urgoßvater ist meinem urgroßonkel über den zehen gefahren und ich werde meinen enkeln noch beibringen bös auf deine familie zu sein" WIR hier in der region müssen das schaffen, dem land und den grazern ist das heroben herzlich wurscht. selber machen oder bleiben lassen und nicht auf hilfe hoffen und/oder warten....

Antworten
eisenwillibald
3
9
Lesenswert?

Bach runder

Wieder einmal etwas im Murtal wo etwas den Bach runder rinnt. Traurig

Antworten
brigittekurt
2
5
Lesenswert?

seit wann

rinnt ein Bach rund .. ich dachte immer ein Bach rinnt runter ;-) :-)

Antworten
eisenwillibald
1
3
Lesenswert?

Hast recht

Diese Geschichte läuft nicht rund, aber so läuft alles den Bach runter!

Antworten
Aleksandar
7
16
Lesenswert?

Grund?

Solange man nicht erfährt, was der wirkliche Grund ist, kann man sich Kommentare ersparen.
Wenn festgestellt wird, dass die 70 km/h - Geschwindigkeitsbegrenzung nicht eingehalten wird, gäbe es schon Möglichkeiten: Kontrolle und Strafe.
Aber das ist heute nicht mehr üblich. Heute darf jede/r im Straßenverkehr tun und lassen, was er/sie will.

Antworten
Jansky
0
18
Lesenswert?

Wie immer...

...geht's ums liebe Geld. Was ist dagegen schon ein Menschenleben. Aber wie so oft muss erst einmal was passieren... Die Schuld kann man sich dann ja gegenseitig zuweisen... Appell an die Frau Bürgermeister und den Herrn Altbürgermeister: Zusammensetzen und rasch eine Lösung verhandeln.

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
0
18
Lesenswert?

mit anderen Worten:

es dürft dem Altbürgermeister um Anerkennung - niemand hat mit ihm Rücksprache gehalten (buhhuhu) - und Geld gehen.
Für ein Stück Asphalt, daß er vermutlich weder gebaut oder erhalten hat.

Antworten
machr
14
27
Lesenswert?

Enteignung

Für straßen werden doch auch Enteignungen durchgeführt. Warum also nicht auch für einen wichtigen radweg?

Antworten
tenke
2
19
Lesenswert?

(un)betroffen

und was würden Sie sagen, wenn es IHR Grund wäre, der einer Enteignung zum Opfer fällt?
Ich könnte mir gut vorstellen, dass es hier der einen oder anderen Partei nur "ums Prinzip" geht, darum, dass nicht früh genug Gespräche gesucht wurden, dass man keine Schritte auf einander zu gehen kann ....

Antworten