AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Burschen beraubten BurschenÜberfall im Stadtpark Knittelfeld

Vier 16-Jährige beraubten in Knittelfeld drei Burschen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren. Beamte der Polizeiinspektion Knittelfeld forschten die Verdächtigen aus.

Die Beute war gering (Sujet)
Die Beute war gering (Sujet) © Andreas Schöberl
 

Mit "Geldmangel" begründeten vier 16-jährige Burschen einen Überfall, den sie am 9. Februar in Knittelfeld begangen haben sollen. Die Verdächtigen, zwei afghanische und zwei syrische Staatsbürger, hielten sich im Knittelfelder Stadtpark auf. Dort kreisten sie ihre Opfer, ebenfalls junge Burschen zwischen 13 und 16 Jahren aus dem Bezirk Murtal, ein.

Die Verdächtigen verlangten von den drei Burschen Bargeld - und dies in einem "äußerst aggressiven Tonfall", wie die Polizei berichtet. Die Opfer behaupteten, dass sie kein Geld bei sich haben. In der Folge drohte das Quartett mit Schlägen, hielt die drei Burschen fest und nahm die Geldtaschen an sich.

Anschließend flüchteten die Täter Richtung Stadtzentrum. Die Beute war gering, betrug neben einem Gutschein keine zehn Euro.

Die Polizeiinspektion Knittelfeld leitete umgehend Erhebungen und Fahndungsmaßnahmen ein: Zwei der Verdächtigen wurden kurz danach festgenommen, die beiden anderen wurden etwas später ausgeforscht.

Die Verdächtigen zeigten sich geständig. Einer der jungen Männer ist amtsbekannt, er wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert. Der Rest der Gruppe wird bei der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren