AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des Tags

Der Mann, der in der Formel 1 die Flitzer stoppt

Christoph Ammann verkauft im Jahr rund 200.000 Motorsport-Tickets. Vorwiegend an Formel-1-Fans. Und sein Sicherheitsdienst macht den Flitzern das Leben schwer.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Richard Purgstaller
 

Seit die Rückkehr der Formel 1 nach Spielberg verkündet worden ist, geht's auch im Büro von Christoph Ammann rund. Sein Arbeitsplatz liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Red Bull Ring, nur wenige Meter vom Haupteingang entfernt. "Wir haben bereits Hunderte Anfragen von Fans, die sich ein Ticket für den Comeback- Grand-Prix wünschen", bleibt der 52-jährige Knittelfelder aber gelassen. Verständlich, wenn man bedenkt, dass Ammanns Firma "Grand Prix Tickets" jährlich rund 200.000 Eintrittskarten weltweit an den Fan bringt. Die Formel 1 dominiert das Geschehen, aber auch Tickets für die Motorrad-WM und die DTM sind sehr gefragt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren