Überwiegend positives FazitLkw-Fahrverbot über das Alpl wurde bisher fünf Mal in diesem Winter ausgerufen

Seit etwas mehr als einem Jahr besteht über das Alpl (B72) ein Fahrverbot für Lkw ab 7,5 Tonnen bei winterlichen Fahrverhältnissen. Das Fazit zu der Verordnung ist bislang positiv, die Feuerwehr verzeichnet weniger Einsätze.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fünf Mal in diesem Winter durften Lkw das Alpl nicht passieren © KK
 

Fünf Mal wurde das Lkw-Fahrverbot über das Alpl (B72) seit 1. November 2021 laut Auskunft des Landesverkehrsreferats aktiviert. Es betrifft Lkw ab 7,5 Tonnen und wird bei winterlichen Fahrverhältnissen von der Straßenmeisterei ausgerufen. Seit Dezember 2020 besteht die entsprechende Verordnung, die auch für das Gaberl (B77) und den Triebener Tauern (B114) gilt. Seit Inkrafttreten der Verordnung war das Gaberl insgesamt zehn Mal für je zwölf Stunden gesperrt, weiß Pressesprecher Simon Gruber vom Büro des Verkehrslandesreferats Anton Lang. Das Fazit? "Die Situation hat sich durch das Verbot verbessert."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!