KommentarDie Sehnsucht nach einem würdigen Lebensabend

Mehr als 50 Tiere sind mittlerweile am Kindberger Gnadenhof untergebracht. Weil sie nicht alle aufnehmen kann, fungiert Claudia Wuthe-Auer häufig aber auch als Vermittlerin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Die erste Phase der Pandemie kannte einige Trends, darunter das Brotbacken oder die Anschaffung eines Haustieres. Plötzlich hatte man Zeit, um sich mit dem Gedanken zu beschäftigen, sich Katze oder Hund zuzulegen. Vielfach hielt die Euphorie jedoch nicht lange an, so mussten sich viele Haustiere schon nach kurzer Zeit von ihrem neuen Zuhause verabschieden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!