Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Waldbahn FrauenwaldDie beste Art des Holztransports zwischen Feistritztal und Semmering

Die Waldbahn Frauenwald diente dem Holztransport, um das Holz aus dem oberen Feistritztal in Richtung Südbahnstrecke zu transportieren. Das Gelände stellte die Erbauer dabei vor eine große Herausforderung.

Eine Waldbahngarnitur, gezogen von der Krauss-Lokomotive, vor dem ehemaligen Schmelzofen Alfred-Hütte in Steinhaus am Semmering
Eine Waldbahngarnitur, gezogen von der Krauss-Lokomotive, vor dem ehemaligen Schmelzofen Alfred-Hütte in Steinhaus am Semmering © Sammlung Johann Witz
 

Wer zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und der Mitte des 20. Jahrhunderts kostengünstig enorme Transportleistungen erbringen wollte, der setzte vielerorts auf die Waldbahn.  Diese Bahnen, die fast ausschließlich Forstgüter beförderten, legte man in Österreich zu einem Teil auch bei schwierigen Geländebedingungen an. So fand die Waldbahn auch ihren Weg auf den Semmering. Die Geschichte der Waldbahn Frauenwald, mitunter auch als Feistritzwaldbahn bezeichnet, beginnt im Jahr 1899.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.