Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RattenBauunternehmen Herbitschek will "Vertrauen zurückgewinnen"

Der Coronakrise zum Trotz: Das Baunternehmen Herbitschek aus Ratten ist nach ihrer Pleite und anschließenden Neuaufstellung „gut ausgelastet“.

++ THEMENBILD ++ OSTSTEIRISCHE HERBITSCHEK GMBH
Herbitschek setzt auf die Standorte Ratten, Mürzzuschlag und Mönichwald © APA/INGRID KORNBERGER
 

Ende November gingen die Lichter aus. Am 14.11. wurde bekannt, dass die oststeirische Baufirma Herbitschek mit Sitz in Ratten zahlungsunfähig ist, bei zahlreichen Mitarbeitern begann eine bittere Zeit des Zitterns.

Kommentare (2)

Kommentieren
freeman666
1
4
Lesenswert?

Das wird sehr schwierig werden.

Der massive Vertrauensverlust wird nie wieder wegzubringen sein.
Es sind schöne und leichtgesagte Worte:
Wir schenken ihm wieder Vertrauen, doch wenn es bei Bauvorhaben um vorab zu leistende Gelder geht wird das Misstrauen und die Angst diese Gelder zu verlieren größer sein.
Noch kritischer die langjährigen Garantien und Gewährleistungsfristen im Baugewerbe, die Frage wird sich bei jedem Projekt jetzt stellen:
Gibt es die Firma dann noch, wenn ein Schadensfall auftritt?
Trotzdem viel Erfolg, scheitern kann einmal jeder, aber leicht wird es nicht werden.

musikant
6
17
Lesenswert?

Gutes Gelingen!

Es ist dem traditionsreichen und vielschichtigen Handwerks-Betrieb im höchsten Maß zu wünschen, dass der laufende Wiederaufbau gelingt. In ihren Berufen kompetente und fleißige MitarbeiterInnen sind tragende Stützen in diesem Unterfangen - das möchte ich als zufriedener Kunde dieses Unternehmens besonderes unterstreichen!