Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinde im FokusNach dem FPÖ-Aus ist in der Breitenau wieder alles offen

In der Breitenau sah es nach einer Verlängerung von Schwarz-Blau aus. Nun tritt die FPÖ aber nicht zur Gemeinderatswahl an.

Willibald Ebner (rechts) übernahm 2018, wie 2015 bereits vereinbart, das Amt des Bürgermeisters von Alexander Lehofer
Willibald Ebner (rechts) übernahm 2018, wie 2015 bereits vereinbart, das Amt des Bürgermeisters von Alexander Lehofer © Grabmaier
 

Mit einer Überraschung endete die Gemeinderatswahl 2015 in der Breitenau. Die SPÖ verlor zum ersten Mal nach über 60 Jahren die absolute Mehrheit – und fand sich mit sieben von 15 Mandaten plötzlich in der Rolle der Opposition wieder. „Diese Chance mussten wir einfach ergreifen“, sagt Alexander Lehofer. Er ging nach der Wahl eine Koalition mit der FPÖ um Willibald Ebner ein und regierte bis August 2018, ehe er das Amt des Bürgermeisters an Ebner übergab.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren