AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SommergesprächeFranziska Honsowitz-Friessnigg: "Ich werde Thörl immer sehr verbunden sein"

Im Ausland zu arbeiten, aber eng mit der Heimat verbunden zu sein, war schon immer der Wunsch von Franziska Honsowitz-Friessnigg, Österreichs Botschafterin beim Heiligen Stuhl.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Franziska Honsowitz-Friessnigg vor dem Petersdom
Franziska Honsowitz-Friessnigg vor dem Petersdom © KK
 

Viele Menschen können sich unter einem Botschafter bzw. einer Botschafterin kaum etwas vorstellen. Was sind Ihre wesentlichsten Aufgaben?
FRANZISKA HONSOWITZ-FRIESSNIGG: Als Botschafterin vertrete ich Österreich in dem jeweiligen Land, in das ich entsendet werde. Die Kolleginnen und Kollegen an der Botschaft und ich erbringen vor allem eine Vielzahl von Dienstleistungen. Wir helfen österreichischen Staatsangehörigen, die im Gastland in Not geraten sind. Wir fördern österreichische Wirtschaftsinteressen im Ausland, was zu Hause Arbeitsplätze schafft, und bieten österreichischer Kunst und Kultur Gelegenheiten, sich zu präsentieren. Und nicht zuletzt pflegen wir die Beziehungen zum Gastland, zu den Menschen und den Institutionen. Es ist eine sehr abwechslungsreiche, interessante und vielseitige Tätigkeit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren