AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Karriere-LotsinFrauen als Stütze für die heimische Wirtschaft

Karriere-Lotsinnen unterstützen Frauen, den Weg zu technischen Berufen zu finden.

Oswald, Pekler, Praxmaier, Kratzer, Ankersen, Wiesenhofer und Dellanoi (v.l.)
Oswald, Pekler, Praxmaier, Kratzer, Ankersen, Wiesenhofer und Dellanoi (v.l.) © Martina Pachernegg
 

Welche Voraussetzungen müssen bestehen, damit Frauen in technischen Berufen Fuß fassen können? Und welche Anforderungen haben Unternehmen an ihre künftigen Mitarbeiterinnen? Als Schnittstelle zwischen Betrieben und Arbeitnehmerinnen verstehen sich die Karriere-Lotsinnen des Vereins zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (FAB). Das Unternehmen der BBRZ-Gruppe tritt an Frauen jeden Alters heran und versucht, für sie passende Jobangebote und Ausbildungsmöglichkeiten zu finden.

„Im Oktober des Vorjahres wurden die Karriere-Lotsinnen ins Leben gerufen. Wir haben uns ein Netzwerk aufgebaut, um rasch und zielorientiert helfen zu können“, erklärt Anita Oswald vom FAB. Bürgermeister Fritz Kratzer ist es ein Anliegen, die 14.500 Arbeitsplätze in seiner Gemeinde mit qualifizierten Arbeitnehmern zu besetzen. „Es kommen ja auch immer neue Arbeitsplätze dazu. Und gerade da ist es notwendig, fachqualifizierte Personen zu finden und zu halten. Auf interessierte Frauen dürfen wir da nicht vergessen, vielmehr können sie eine unverzichtbare Stütze sein“, so Kratzer. Ein mögliches Beschäftigungsverhältnis darf laut Oswald nicht an mangelnder Kinderbetreuung oder einer fehlenden Ausbildung scheitern: „Wir müssen flexibel sein und Rahmenbedingungen schaffen, um talentierten Frauen das Arbeiten zu ermöglichen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren