St. Barbara im MürztalFataler Sturz aus 15 Metern Höhe

38-Jähriger stürzte Sonntagmittag in der Kletterhalle an der Speedwand ab. Der Kletterer hatte seinen Gurt nicht mit dem Sicherungsgerät verbunden. Der Mann zog sich schwere Verletzungen am Unterschenkel und an der Wirbelsäule zu.

Christophorus 3 flog Verletzten ins Klinikum Wiener Neustadt © RK/Felderer
 

Der 38-Jährige nahm in einer Kletterhalle die Speedwand in angriff. Dabei verwendete er ein automatischen Selbstsicherungsgerätes.

Nach mehreren Durchgängen durchstieg er gegen 12.30 Uhr neuerlich zur Gänze die Wand. Doch als er auf rund 15 Metern die angebrachte Zeitnehmung betätigte,  stürzte er in die Tiefe.

Der Mann prallte auf den Hallenboden und blieb schwer verletzt liegen. Ein ehrenamtlicher Retter und eine Ärztin, die zufällig ebenso in der Halle war, leisteten Erste Hilfe. 

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und das Rote Kreuz wurde der 38-Jährige vom Rettungshubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen.

"Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen hatte der Kletterer vor dem Durchstieg seinen Klettergurt nicht mit dem Sicherungsgerät verbunden", so die Polizei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.