Kapfenberg

Bundesbewerb endet mit Favoritensieg

Der 12. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg ist beendet, die Sieger stehen fest: St. Martin im Mühlkreis (Oberösterreich) war – wie vor vier Jahren in Linz – auch in Kapfenberg unschlagbar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die FF St. Martin im Mühlkreis dominierte in Kapfenberg
Die FF St. Martin im Mühlkreis dominierte in Kapfenberg © LFV/Fink
 

Mit der Schlusszeremonie ist der 12. Bundesbewerb der österreichischen Feuerwehren in Kapfenberg am Sonntagvormittag würdig zu Ende gegangen. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste – an deren Spitze Bundesminister Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, Landesrat Johann Seitinger und Nationalrat Erwin Spindelberger standen – wurden die Sieger gekürt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!