AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rostfest in Eisenerz

Rostcamp geht in die zweite Runde

Im Rahmen des heurigen Rostfests in Eisenerz soll zum zweiten Mal das Rostcamp für Jugendliche stattfinden. Mit kleinen Änderungen. Von Maria Schaunitzer

Die Teilnehmer des Rostfests nahmen an einem Fotografie-Workshop teil. Auch heuer wieder in Planung
Die Teilnehmer des Rostfests nahmen an einem Fotografie-Workshop teil. Auch heuer wieder in Planung © KK
 

Auch wenn es noch einige Monate bis zum Rostfest sind, herrscht bereits regsame Betriebsamkeit. Vor allem das Programm des Rostcamps, einer Kreativwoche für Jugendliche im Vorfeld des Festivals, nimmt bereits erste Formen an. „Ohne das wir es noch richtig beworben haben, haben wir bereits sieben Anmeldungen“, freut sich Elisa Rosegger-Purkrabek, eine der Organisatorinnen des Rostfests. Beim ersten Durchgang im vorherigen Jahr hatte man genau so viele Teilnehmer. „Es läuft super an“, stimmt auch Katrin Kober, Leiterin des Rostcamps zu. Heuer sollen die Kreativworkshops, die von 15. bis 19. August über die Bühne gehen sollen, in zwei Themenblöcke unterteilt werden. Einerseits Fotografie, Grafik und Druckgrafik und andererseits Sound und Video. Die Ergebnisse, die in der Woche des Camps mit professionellen Künstlern erarbeitet werden, werden im Rahmen einer Ausstellung während des Rostfests präsentiert. „Erstmals wird es auch ein Talkformat geben. Künstler erzählen dabei den Jugendlichen über ihre Karrierewege und die diesbezüglichen Herausforderungen“, erzählt Kober.

Rostcamp

Das Rostcamp findet im Rahmen des Rostfestes in Eisenerz statt und ist eine Kreativwoche für Jugendliche.

 


Das Camp geht heuer vom 15. 8. bis 19. 8. über die Bühne.

 


Anmeldung und mehr Infos unter camp@rostfest.at


Im Vorfeld bieten die Verantwortlichen des Rostcamps am 30. Juni und am 1. Juli Schülern des Borg Eisenerz einen ähnlichen Workshop an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Design und Produktdesign. Man will sich künstlerisch dem Thema Anti-Diskriminierung annähern und gemeinsame erarbeitete Slogans auf Stofftaschen drucken. „Damit wollen wir auch die Jugendlichen der Region mehr einbinden“, erklärt Kober.


Gut besuchte Stammtische


Eingebunden sind die Eisenerzer mittlerweile sehr gut in die Planung des Rostfests, erzählt Organisatorin Rosegger-Purkrabek. Gerade ging der dritte Rostfest-Stammtisch in Eisenerz, der als Vernetzungstreffen dienen soll, über die Bühne. „Diese Treffen sind immer sehr gut besucht, sicher die Hälfte davon Einheimische. Es kommen immer wieder mal neue Menschen dazu, um sich das einmal anzusehen. Es ist ein super dynamischer Prozess“, freut sich Rosegger-Purkrabek. Für Details zum Programm sei es jedoch noch etwas zu früh.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren