AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eisenerz und Teneriffa

Eisenerzer Einradfahrer erobert Teide

Der Eisenerzer Heimo Katzbauer schaffte sein selbst gestecktes Ziel, die Fahrt mit dem Einrad auf die Passhöhe des Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Kein einfaches Unterfangen. Von Andrea Walenta

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Eisenerzer Heimo Katzbauer, sein Einrad und der Teide im Hintergrund © KK
 

Er hat sein Ziel geschafft, seinen Traum verwirklicht – der 50-jährige Eisenerzer Heimo Katzbauer.
An seinem 50. Geburtstag hat er es sich in den Kopf gesetzt, den Teide, den mit 3718 Metern höchsten Berg Spaniens auf Teneriffa zu erklimmen. Nein, nicht zu Fuß, sondern mit seinem Einrad – vom Meer bis zur Passhöhe. Das sind 2356 Höhenmeter und etwa 45 Kilometer, wie Katzberger vor seiner Tour erklärte. Und auf diese hat er sich bestens vorbereitet. „Ich habe sechs Monate trainiert, fünf Mal in der Woche bin ich in die Radmer oder die Eisenerzer Ramsau geradelt. Im Winter im Tiefschnee in der Umgebung. Ich bin aber nie ins Fitness-Center gegangen, habe immer in der Natur trainiert“, so Katzbauer, kurz bevor er nach Teneriffa abgehoben ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.