Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarEine späte Lösung, die nun aber für alle Betroffenen passen sollte

Keine oder späte Antwort auf seine Anliegen zu bekommen, kann entmutigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KK
 

Das Gefühl, nicht gehört zu werden, ist frustrierend. Das Gefühl, zwar gehört, aber nicht ernst genommen zu werden, noch viel frustrierender. Zwar weiß man oft nicht, wie weit es Nachrichten tatsächlich zum Firmenchef, Geschäftsführer oder bis ins Bürgermeisterbüro schaffen. Doch das Gefühl ist jedenfalls unbefriedigend. So oder so. Es reicht ja schon ein "Danke für Ihre Nachricht, wir schauen uns das an." Wann? Egal. Hauptsache irgendwann. Die Nachricht aber irgendwo im Nirwana verschwinden zu lassen - unhöflich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren