Justizanstalt LeobenAnrainer sind vom Wirbel herumschreiender Insassen endgültig entnervt

Bewohner der Matthäus Krenauer-Siedlung in Leoben sind als direkte Anrainer der Justizanstalt Leoben von dem Lärm entnervt, den Häftlinge verursachen - etwa, wenn sie über die Fenster zwischen den Zellen hin- und herschreien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Justizanstalt Leoben neuer Leiter Hubert Peszl
Hubert Peßl, Leiter der Justizanstalt Leoben © Raphael Ofner
 

"Für mich es ein Hilferuf, dass ich mich jetzt an die Öffentlichkeit wende", seufzt Edith Melcher (54) aus Leoben. Seit mittlerweile drei Jahren kämpfe sie als Anrainerin der Justizanstalt Leoben für ihre Nachtruhe. "Ich denke darüber nach, auszuziehen. Obwohl es mir das Herz brechen würde, weil ich gerne hier wohne und seit 2003 tausende Euro investiert habe, um die Wohnung so herzurichten, wie es mir passt", erzählt Melcher.

Kommentare (4)
Shiba1
2
20
Lesenswert?

Lese ich richtig..?

Musik, Lärm vom Billardspielen....
Ich glaubte, die sitzen eine Strafe ab und sind nicht auf Erholungsurlaub.
Gehts noch? Natürlich darf der Steuerzahler für das Vergnügen aufkommen. Danke ans Justizministerium

berggrazer
11
1
Lesenswert?

Was wäre die Alternative?

Wenn die Typen nicht irgendeinen Zeitvertreib bekommen drehns durch. Und das kann unschön weren.

ismirschlecht
5
67
Lesenswert?

Jede Wette…

wenn sich mal ein Häftling beschwert , das er sich von einem Bewohner gegenüber belästigt fühlt ,weil er vielleicht in sein Wohnzimmer schaut - wird dieser sicher sofort beamtshandelt !

bitteichweisswas
5
45
Lesenswert?

Leoben?

Klingt nach Grazer Innenstadt ...