Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NachrufGerhard Sperl war ein Montanist mit Leib und Seele

Mit dem gebürtigen Leobener Gerhard Sperl ist ein international angesehener Montanist und Historiker verstorben.

Gerhard Sperl verstarb im 85. Lebensjahr © KK
 

Als Montanist mit Leib und Seele, wie er von seinen Wegbegleitern gerne bezeichnet wurde, studierter Orientalist und Montanist sowie zeitweise auch Kommunalpolitiker, war Universitätsprofessor Gerhard Sperl bekannt. Schon früh wurden die Weichen für seine Berufung gestellt, ist doch sein Heimathaus, der Sperlhof in der Pfarre Waasen, über Jahrhunderte mit dem Montanwesen verbunden. Am Montag verstarb der gebürtige Leobener im Alter von 84 Jahren. Coronabedingt findet das Begräbnis im engsten Familienkreis statt. Gerhard Sperl hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Kommentare (1)
Kommentieren
calcit
0
0
Lesenswert?

Habe seine Vorlesungen, Vorträge und Fachartikel sehr genossen...

...Glückauf!