Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LeobenWerbeslogan in Jobinserat der Stadt sorgt für Unmut

Ein Jobinserat der Stadtgemeinde Leoben für Kindergartenpädagogen sorgte zwar für neue Bewerbungen, aber auch für große Empörung.

Der Slogan des Jobinserates der Stadtgemeinde Leoben empört viele Leute © Andreas Schöberl-Negishi
 

"Werbung wirkt", könnte man sagen – und hätte nicht ganz unrecht damit. Denn auf das Jobinserat im aktuellen Stadtmagazin Leoben habe es durchaus „einige Bewerbungen“ gegeben, wie Gerhard Lukasiewicz, Pressechef der Stadt Leoben, sagt. Insofern habe diese Kampagne „positiv gewirkt“. Im Zentrum der Kampagne aber steht ein Spruch, der viele Leute alles andere als begeistert. „Bist du eine Zwergendompteurin?“, ist da zu lesen.

Kommentare (5)
Kommentieren
Ragnar Lodbrok
1
10
Lesenswert?

Ein Inserat mit Pfiff!

vermutlich wollen die Kritiker das Inserat nur gendern - es sollte doch ZwergendompteurIn heißen...
Im Ernst - die Kritik ist lächerlich - ganz schlimm wenn sie von einer Pädagogin kommt. Da merkt man, daß bei der Dame der Spaß an der Arbeit mit sicher zu kurz kommt.

Ifrogmi
1
10
Lesenswert?

da geht wohl ein ...

... überempfindsames häferl über ...
die armen Kinder, die von so einer humorlosen, jeden noch so harmlosen Witz gegen sich interpretierenden dame betreut werden.

homerjsimpson
2
28
Lesenswert?

Wäre sicher auch anders gegangen....

.... aber man muss auch nicht jeden "Schmäh" gleich als schwere Beleidigung interpretieren, das Sujet an sich ist nicht abwertend und die Headline halt ein "Zwinker"-Spruch der lustig sein soll. Wer Kinder liebt sagt auch mal "Zwergerl", sicher kann "du Zwerg" auch abwertend sein.

tupper10
33
3
Lesenswert?

@ simpson

Es geht nicht um den "Zwerg", sondern um die "Dompteurin". Erstens reduziert dieser Begriff die vielfältigen Aufgaben und Kenntnisse der Pädagoginnen auf das "Dressieren" von Kindern. Damit wird ein völlig falsches Bild der Erziehung vermittelt, denn Kindererziehung besteht nicht aus Dressieren. Zweitens werden damit Kinder Tieren gleichgestellt, die sich von einem Dompteur willfährig herumkommandieren lassen müssen. Drittens ist der Begriff sexistisch, da er Männer ausschließt. Und viertens ist auch noch ein Rechtschreibfehler drin (es muss "Zwergen-Dompteurin" heißen, nicht "Zwergen Dompteurin").

fon2024
0
10
Lesenswert?

andaman

tupper 10 deine sorgen und mein leeres Geldtascherl.