AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BuchdebütLeobener Autor geht auf spektakuläre Spurensuche im „Murpott“

Der gebürtige Leobener Martin Scharf hat nun unter dem Pseudonym „Martin Murpott“ sein erstes E-Book veröffentlicht, das in Graz spielt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Martin Scharf alias "Martin Murpott" ist gerne auf Achse © KK
 

Den Ruhrpott kennt man in Österreich spätestens seit den Fernseh-„Tatorten“ aus Duisburg mit dem legendären Kriminalkommissar Horst Schimanski, den 29 Folgen lang Götz George verkörperte. Aber der „Murpott“, der stammt aus der Feder des Leobeners Martin Scharf, der seit vielen Jahren in Graz lebt und arbeitet. Der 37-Jährige schrieb schon vor längerer Zeit seinen ersten Kriminalroman, dessen Handlung in der Landeshauptstadt angesiedelt ist. „Willkommen im toten Graz – Going Underground“ lag zuerst für einige Zeit brach.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.