AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LeobenMann zeigte Diebstahl an und begann dabei zu randalieren

Polizisten nahmen Donnerstagabend ein 23-jähriges Diebstahlsopfer fest: Der Mann hatte zuvor zwei Tatverdächtige mehrmals bedroht und sich der Amtshandlung widersetzt.

Betrunkener randalierte: Festnahme © Ammentorp - Fotolia
 

Gegen 17.20 Uhr führten Polizisten mit dem 23-Jährigen aus dem Bezirk Liezen eine Amtshandlung durch: Der Mann gab an, zuvor von zwei Männern in einem Lokal bestohlen worden zu sein. Sie hätten eine im Lokal abgelegte Silberkette entwendet.

Der stark alkoholisierte 23-Jährige verhielt sich während der gesamten Anzeigeerstattung äußerst aggressiv und kündigte fortlaufend an, die beiden Tatverdächtigen selbst zu stellen. Dann bedrohte er die beiden Männer mit dem Umbringen und versuchte sich mehrmals gewaltsam Zutritt zu einem Lokal zu verschaffen, in dem sich die Männer aufhielten. Der 23-Jährige versuchte auch mehrmals, einen Polizisten wegzustoßen.

Trotz mehrmaliger Aufforderung das Verhalten einzustellen ließ sich der alkoholisierte Mann nicht beruhigen. Als er schließlich neuerlich gefährliche Drohungen aussprach und versuchte ins Lokal zu gelangen, nahmen ihn Polizisten fest. Dabei versuchte er sich mehrmals loszureißen, wobei er sich unter anderem bei einem geparkten Pkw mit den Füßen wegstieß und diesen beschädigte. Den Beamten gelang es schließlich, den 23-Jährigen festzunehmen. Verletzt wurde niemand.

Polizisten stellten in der Folge einen Ring mit nationalsozialistischen Inschriften sicher, welchen der 23-Jährige voller Stolz präsentierte. Er wird wegen Verdachts auf nationalsozialistische Wiederbetätigung angezeigt.

Bei einer Durchsuchung der beiden des Diebstahls verdächtigten Tatverdächtigen, konnte keine Silberkette sichergestellt werden. Die Ermittlungen laufen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen