AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bergrettung Vordernberg Windrad als Übungsgelände

die Bergrettung Vordernberg übte komplexe Bergung eines Verletzten vom 50 Meter hohen Windkraftwerk Präbichl.

Mit einer spektakulären Abseil-Aktion trainierte die Bergrettung Vordernberg eine Personenrettung vom 50 Meter hohen Windkraftwerk am Präbichl. Zuvor gab es eine Auffrischung der Erste Hilfe-Kenntnisse.

Bergrettung Vordernberg

Sollte ein Mensch in der Technik-Kanzel zu Schaden kommen, muss er so schnell wie möglich nach unten auf den sicheren Boden gebracht werden. Da eine Rettung mit Hubschrauber kaum möglich ist, bleibt nur der Weg über das Seil.

Bergrettung Vordernberg

Bei solchen Einsätzen hat sich in der steirischen Bergrettung das Dyneema-System bewährt: Zwei parallel laufende Kunststoff-Seile, an denen ein Bergretter zusammen mit dem Verletzten abgelassen wird.

Bergrettung Vordernberg

Dieses System bietet viele Vorzüge, allerdings ist der Aufbau ist komplex. Deshalb muss der Umgang ständig trainiert werden, damit im Ernstfall alles schnell geht und niemand zu Schaden kommt.

Bergrettung Vordernberg

Am Windkraftwerk wurde eine Kapper-Bergung geübt: Eine verletzte Person hängt am Seil unter der Kanzel. Ein Bergretter wird von oben mit Dyneema-Seilen abgelassen, nimmt den Verletzten auf und schneidet ihn vom Seil. Anschließend werden beide zusammen bis zum Boden abgelassen.

Bergrettung Vordernberg

Klicken Sie sich durch weitere Bilder!

Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
Bergrettung Vordernberg
1/24
Kommentieren