AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachrufJahrhundert-Volksmusiker Ferdl Wolthran verstorben

Der Jahrhundert Volks-und Blasmusiker Ferdinand Wolthran aus Eisenerz ist 86-jährig verstorben. Er erhielt 2012 den "BergKlangKristall" für seine Verdienste um die Musik.

Ferdinand Wolthran verstarb am Wochenende © Johanna Birnbaum
 

Auch im Alter von 86 Jahren strahlte Ferdinand „Ferdl“ Wolthran immer nur Positives aus. Am Wochenende verstarb der beliebte Musiker und Familienvater. 1932 in Hieflau geboren, war sein Lebensmittelpunkt seit mehr als 75 Jahren Eisenerz. Der gelernte Tischler entdeckte früh seine große Liebe zur Musik und entwickelte sich zum Volks- und Blasmusiker mit Leib und Seele.

Seit seinem 15. Lebensjahr spielte er Klarinette und Saxofon, später kam auch noch die Oboe dazu. Mit seinem Vater Heinrich spielte er schon als Jugendlicher in einem Trio. Seine Leidenschaft für Musik ließ ihn nie mehr los. Als Oboist im Orchester wurde er ebenso unverzichtbar wie bei der Stadtmusikkapelle Eisenerz, später bei der Bergmusikkapelle Eisenerz als Kapellmeister.

Der begeisterte Sportler und Musiklehrer, der an der Seite von Ehefrau Theresia sein Glück fand, wurde 2012 als Jahrhundert-Volksmusiker mit dem „BergKlangKristall“ ausgezeichnet. Am Freitag beginnt um 16 Uhr die Verabschiedung von Ferdl Wolthran auf dem Friedhof Eisenerz. 

Kommentieren