AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BG/BRG Leoben IInterview mit...

...Helmut Mieß

Helmut Mieß © SMZ
 

Wie lange betreuen Sie das Freifach Robotik bereits und wie sind Sie dazu gekommen?
HELMUT MIESS: Seit neun Jahren. Im Zuge einer Fortbildung im Bereich Informatik sind Lego-Roboter vorgestellt worden. Da dachte ich, das ist eine gute Möglichkeit, mit den Kindern in Richtung vertiefende Informatik etwas zu machen.


Was wollen Sie Ihren Schülern mitgeben?
MIESS: Es ist eine gute Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise in die Informatik hineinzukommen. Es wird programmiert, aber im Grunde merken die Schüler gar nicht, dass sie programmieren, weil sie sehen, dass sich etwas bewegt. Wir beginnen mit den Lego-Robotern. Lego kennen sie meistens als Spielzeug. Auf diesem Weg können die Kinder auf spielerische Weise Dinge erlernen, die im restlichen Bereich der Informatik auch wichtig sind.


Inwiefern denken Sie, dass Robotik den Alltag jetzt, beziehungsweise in der Zukunft beeinflusst?
MIESS: Robotik wird die Zukunft sehr stark beeinflussen. In der Industrie sind Roboter schon allgegenwärtig. Roboter werden sich in allen Lebensbereichen durchsetzen und Aufgaben übernehmen. Darum ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich damit auskennen. Roboter zu bauen, zu programmieren und zu betreuen ist mit Sicherheit ein Berufszweig der Zukunft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren