AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mautern im Liesingtal

Rigoletto begeisterte bei Premiere

Volles Haus hieß es bei der Premiere der Oper "Rigoletto" von Giuseppe Verdi im Klosterinnenhof von Mautern. Die Aufführung der Steirischen Kulturstraße bot wunderbares Musiktheater auf hohem Niveau. Von Johanna Birnbaum

Gelungene Rigoletto-Premiere in Mautern © Johanna Birnbaum
 

Die Aufregung war groß, wenige Stunden vor der Premiere von Rigoletto in Mautern im Liesingtal. Einer der Hauptdarsteller, Sänger Tim Ribic, war plötzlich ernsthaft erkrankt. Spontan sprang der mexikanische Tenor Victor Campos-Leal ein, der in Breslau gerade für "Der fliegende Holländer" probt. "Er glaubte, dass er zur Generalprobe anreist, dabei war es schon für die Premiere", sagte Intendantin Sarah Kettner. Um es vorweg zu nehmen, Campos-Leal ließ in keiner Sekunde spüren, Einspringer zu sein. Gekonnt sang er seine Rolle und trug neben der wunderbaren Maria Kublashvili als Gilda, Adrian Häuselmann in der Titelrolle, Daniel Cobos als Sparafucile sowie Susanne Hebenstreit als überzeugende Maddalena, zum großen Erfolg der Premiere bei. Auch der wunderbare Regieeinfall, den alten Rigoletto im Gefängnis als Erzähler einzusetzen, begeisterte. Franz Gollner ging ganz in dieser Rolle auf und überzeugte.

Alles in allem ein wunderbarer Opernabend, der Freitag und Samstag in teilweise anderer Besetzung wiederholt wird.

Infos: www.kulturstrasse.at

 

Opernpremiere: Rigoletto in Mautern im Liesingtal

Der Klosterinnenhof von Mautern wurde Donnerstag Abend wieder zur Freiluftbühne. Heuer stand die Oper "Rigoletto" von Giuseppe Verdi auf dem Programm.Johanna Birnbaum
Erstmals war der Verein "Steirische Eisenstraße" Veranstalter. Obfrau Sarah Kettner, Intendantin und Motor der Musiktheateraufführungen in Mautern, begrüßte gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Anita Pfnadschek die Premierenbesucher.Johanna Birnbaum
Mit dabei auch Georg Bliem von den Planai-Hochwurzen Bahnen, der seit heuer auch Hausherr des "Wilden Bergs" in Mautern ist, und Hannelore Wölfler, Obfrau des Torusimusverbandes Palten-Liesing-Erlebnistäler.Johanna Birnbaum
Georg Bliem fachsimpelte auch mit Mauterns Bürgermeister Andreas Kühberger, Bürgermeister Kurt Wallner aus Leoben und Kalwangs Ex-Bürgermeister Alexander Maurer, dessen Frau Simone Maurer-Jobst gemeisam mit Friedrich Kettner für das Bühnenbild verantwortlich war. (v. r.)Johanna Birnbaum
Das Grazer Universitätsorchester spielte heuer bereits seine dritte Saison in Mautern. Nach dem "Freischütz" im Jahr 2013 und dem Vogelhändler 2014 wurde diesmal Rigoletto musikalsich begleitet.Johanna Birnbaum
Die musikalische Oberaufsicht hatte, wie schon in den vergangenen Jahren, Dirigent Andrej Skorobogatko, der es wunderbar verstand, seine Musikerinnen und Musiker so feinfühlig zu dosieren, dass die Sängerinnen und Sänger bestens in eine instrumentale Wolke gehüllt wurden.Johanna Birnbaum
Ein wunderbarer Regieeinfall war das Einsetzen eines Opernführers, der als alter Rigeletto im Gefängnis sein Leben Revue passieren lässt. Einfühlsam, dramtisch und glaubhaft gespielt vom Grazer Schauspieler Franz Gollner.Johanna Birnbaum
Maria Kublashvili beeindruckte in ihrer Rolle als Gilda, Rigolettos Tochter. Die Georgierin verzauberte mit ihrem glockenreinen Sopran und wird wohl eine große Karriere vor sich haben.Johanna Birnbaum
Keine leichte Aufgabe hatte Tenor Victor Campos-Leal als "Herzog von Mantua". Er sprang innerhalb weniger Stunden für den erkrankten Tim Ribic ein. Erst Donnerstag Nachmittag kam er nach Mautern, eingeflogen von Proben für den "Fliegenden Holländer" in Breslau.Johanna Birnbaum
Abgerundert wurde der gelungene Operabend durch die Sängerinnen und Sänger des Leobener Hochschulchors der Montanuniversität sowie den Gesangklassen von Sarah Kettner der Musikschulen Mautern und Leoben.Johanna Birnbaum
Die Hauptrolle des Rigoletto wurde von Adrian Häuselmann, gesungen. Keine leichte Rolle, die er wunderbar sang und auch spielte.Johanna Birnbaum
Klicken Sie sich durch weitere Bilder"Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
Johanna Birnbaum
1/78

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren