''Das schönste Erbe''Steirer übernahm Patenschaft von Lady Dis Patenkind

20 Jahre nach Dianas Tod wurde der Steirer Ewald Wurzinger zum Taufpaten für ihr Patenkind Domenica ernannt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wurzinger mit Domenica und ihrer Mutter Rosa beim Denkmal in Wien © privat
 

Domenica ist 22 Jahre alt, sie singt gern, arbeitet in einem Café in Brighton und wurde mit Trisomie 21 geboren. Und sie hat eine sehr berühmte Taufpatin: Die Prinzessin von Wales, über ihre Charity-Einsätze befreundet mit Domenicas Mutter Rosa Monckton, übernahm 1995 die Patenschaft. Sie war bis zu Dianas Ende immer für sie da. „Sie waren zehn Tage vor Dianas Tod noch gemeinsam auf Urlaub“, weiß Ewald Wurzinger. Der Steirer, der in Wien als ORF-Reporter arbeitet, ist selbst eng mit Domenicas Mutter befreundet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!