AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SPÖ im Wahlkampf1000 Kontakte pro Tag sind sein „Lebensglück“

Der steirische SPÖ-Chef Michael Schickhofer liegt laut Umfragen weit zurück, aber er hat nicht aufgegeben. Der Wahlkampf mache ihm „Spaß“ sagt er –und man ist geneigt, das zu glauben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 SCHICKHOFER
© (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Diese Geräte werden auch immer größer“, stöhnt Michael Schickhofer und klettert aus dem Führerstand eines drei Meter hohen, orangefarbenen Mercedes-Unimog. Soeben hat er mit dem 10.000 Kilo schweren Schneepflug eine Ehrenrunde auf dem Bauhof in Liezen gedreht, nun lädt er die Belegschaft zur Jause ein. „Ihr seids das Herz der Gemeinde“, sagt er kumpelhaft zu den in dicke Anoraks gehüllten Arbeitern, zwischen denen er mit seinem feinen Mantel etwas fremd wirkt.

Kommentare (13)

Kommentieren
ReinholdSchurz
1
2
Lesenswert?

Bei 20%?.

Ist mein Schmerzbegel noch nicht erreicht ich will es dann erst recht wissen, wie tief es noch gehen kann darum an alle Steirer/ innen bitte wählt mich und die SPÖ nicht Ich bin zur Zeit auf Findungssuche und nicht wählbar.

Antworten
4047690schl
2
2
Lesenswert?

Peinlich

Außer Peinlich ist das nur peinlich....

Antworten
TrailandError
1
12
Lesenswert?

Glaubwürdigkeit?

Schon mal wer nachgedacht was das heißt: 1000 Kontakte pro Tag ??? Rechnet man 60min x 20h = 1200 Minuten dann ergibt sich für Schickhofer 20 Stunden Arbeitszeit ohne Unterbrechung und er hätte pro Person 1200 min/1000 pers.= also 1,2 Minuten Zeit . Da das kein Mensch durchhält nehmen wir also die Hälfte also 10 Stunden oder 600 Minuten für Schickhofer an . Damit reduziert sich die Zeitzuwendungszeit für eine Person nochmals um die Hälfte.... also auf 0,6 Minuten pro Person für die 1000 Kontake pro Tag. Einfach lächerlich, ... und was soll ich in 36 Sekunden mit einem Menschen besprechen ? Die Glaubwürdigkeit wird damit eher nicht steigen ...

Antworten
hfg
1
1
Lesenswert?

Wahlmotive

Grundsätzlich hat fast jede Partei einiges für sie zu stimmen. Persönlich ist für mich die KPÖ Favorit, obwohl ich mit der kommunistischen Gesinnung auch sehr wenig anfangen kann. Doch die Vertreter sind sicher nicht abgehoben - einiges wurde von den Sozialisten übernommen und das wichtigste persönliche Argument ist die indirekte Spende durch meine Stimme, da die Mandatare nur einen Teil des Geldes für sich verwenden und den Rest für Bedürftige spenden. Im Bund gilt das natürlich nicht.

Antworten
hfg
1
4
Lesenswert?

Was hat er in den vergangenen Jahren gemacht?

Wenn die Leistungen stimmen bzw. gestimmt haben, müsste er sich in letzter Sekunde nicht so anstrengen und kämpfen.

Antworten
panodedragon6
6
9
Lesenswert?

4 Bezirke?!

„Ich habe einen kleinen Papagei, der macht den ganzen Tag viel Geschrei, sein großer Schnabel steht niemals still...“ - sehr treffend. Außerdem bis zu 4 Bezirke am Tag um in den Regionalmedien ein Bildchen von sich zu entdecken? - Na gratuliere, das treibt die Kilometer des schönen BMW's gleich mal in die Höhe aber Hauptsache die Medien berichten. Das ist doch auch das einzige was zählt...

Antworten
Leniii
25
12
Lesenswert?

Sehr sympathisch

Herr Schickhofer wirkt sehr sympathisch, authentisch und bodenständig. Genau so soll es sein: Ein Politiker muss es lieben mit Menschen in Kontakt zu sein....

Antworten
pesosope
1
4
Lesenswert?

Leniii

sind Sie des Rechnens kundig und wissen Sie überhaupt, was die Arbeit eines Politikers ist.....?
Wenn er 1000 Kontakte pro Tag sein Lebensglück nennt, dann sollte er sofort den Beruf wechseln, denn bei einem 12-Stunden-Tag, den übrigens alle Sozialisten strickt ablehnen, hat er (wenn er durcharbeitet, was ja auch verboten ist) pro Kontakt maximal 43,2 Sekunden Zeit. Dh., er kann sich nicht einmal alles anhören, was der Wähler ihm erklären möchte, das ist super. Und das schlimmere dabei ist, dass er seine eigentliche Aufgaben, für die er ja bezahlt wird, gar nicht mehr ausführen kann und um 16.000 Euro nur mehr einen Job für weniger begabte ausübt.

Antworten
Geerdeter Steirer
12
15
Lesenswert?

Ein sehr authentischer Bericht Hr. Sittinger, ................

den Abläufen und Handlungen zur Folge wie es beschrieben ist "zerspragelt" sich Hr. Schickhofer, müht sich ab und scheut absolut keinen Kontakt zu den Menschen aller Art , so stellen sich viele Bürger das vor das der Volksvertreter in die Menge zum Smalltalk geht und sich auch unangenehmen stellt !!
Die Wählerinnen und Wähler der Steiermark sind am Zug und müssen gründlich wie genau überlegen wem sie das Vertrauen und das Recht geben unsere schöne Steiermark und die Bürgerinnen und Bürger zu vertreten !

Antworten
Balrog206
4
11
Lesenswert?

Gerrdeter

Sarkasmus od Werbung ?

Antworten
Geerdeter Steirer
9
5
Lesenswert?

Werbung natürlich, wos host den sunst gedocht ............ ;-))

Du wast jo goar ned wost i do kriagst dafür, wast eh um sunst is ned amol es ablebe'n, weil des kost a wos ................... ;-))

Antworten
Balrog206
1
6
Lesenswert?

Perfekt

Gratuliere !

Antworten
Balrog206
1
9
Lesenswert?

Ist

diese Analyse sarkastisch oder ernst gemeint 🤔

Antworten