AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kosten offengelegt

Asyl: Der Aufwand der Steiermark

Mehr als 4000 Flüchtlinge, mehrheitlich aus Syrien und Afghanistan, sind in der Steiermark untergebracht. Nun beziffert das Land den Aufwand.

Asylwerber aus Spital am Semmering.
Asylwerber aus Spital am Semmering. © APA
 

Von B wie Bekleidungshilfe bis V wie Verwaltungskosten: das Asyl- und Flüchtlingswesen ist vielfältig. Nicht erst, seit der Strom Hilfesuchender durch Krisen und Kriege stark zugenommen hat - von 2957 (Jänner 2014) auf 4766 Personen (Jänner 2015).

Zugenommen hat dadurch auch der Aufwand: Verträge mit 217 Quartiergebern sind mittlerweile abgeschlossen worden. In einer Anfrage-Beantwortung listet das Referat nun die Kosten von 2014 umfassend auf - wobei die Gesamtkosten gemäß der Bund-Ländervereinbarung vom Bund bis zu 100 Prozent abgedeckt werden.

Kosten in Euro

Verwaltungskosten: 1.237.639,31

Begräbniskosten: 6.707,23

Bekleidungshilfe: 472.180,00

Deutschkurs Minderjährige: 32.418,71

Freizeitaktivität periodisch: 1.206,24

Krankenversicherung: 2.798.377,51

Medizinische Leistungen: 7.850,58

Individuelle Unterbringung (Privat): 1.730.218,14

Schulbedarf: 135.811,71

Sonderbetreuung: 1.424.690,95

Sonderunterbringung: 278.681,33

Taschengeld: 347.087,00

Transportkosten: 30.847,70

Unbegleitete Minderjährige (Wohnheim): 3.217.703,63

Unterbringung + Verpflegung in Quartieren: 4.399.114,28

Unterbringung Selbstversorger: 6.652.518,86

Verpflegung Selbstversorger: 2.838.281,55

Freizeitaktivität pauschal: 11.826,39

Information, Beratung, Betreuung: 1.414.044,70

Transportkosten pauschal: 26.611,07

Dolmetschkosten: 46.829,25