Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hermann Schützenhöfer"100 Kinder aufzunehmen ist populär, löst das Problem aber nicht"

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer sorgt sich um Akzeptanz der Coronaampel. In der Flüchtlingsfrage ist er ganz auf ÖVP-Linie, kritisiert aber den Tonfall der Regierung.

Schützenhöfer
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in seinem Büro in der Grazer Burg © Juergen Fuchs
 

Andere Landeshauptleute wollen zu Moria ja offenbar nichts sagen. Was könnte die Steiermark, was kann Österreich machen um zu helfen?
HERMANN SCHÜTZENHÖFER: Das ist ein kollektives Versagen der EU, wie übrigens auch bei Covid. Die EU ist im Begriff, wieder in die Nationalstaaten zurückzufallen. Mir blutet das Herz, wenn ich die Bilder aus Moria sehe. Aber die EU kann nicht aus der Mitschuld entlassen werden, weil sie gesagt hat, dass Zentren vor Ort errichtet werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Balrog206
1
3
Lesenswert?

Adi

Eine Wählerschicht der sozis sind oft Arbeitslose ! Mit der Ankunft vieler neuer Migranten die oftmals nur Dauer arbeitslos sind würden sie ihr Wähler Klientel erhöhen ! Deswegen auch der Einsatz für ein Ausländer Wahlrecht !

Lodengrün
13
23
Lesenswert?

Und wenn die ÖVP

glaubt besonders viele FPÖ Wähler mit dieser Aktion an Bord zu holen dann unterliegt sie wohl einem Aberglauben. Es ist eher so dass viele konservative ÖVP Wähler diese unmenschliche Kinder Aktion ihren Parteiführern ankreiden und der Partei den Rücken kehren. Gefühlt ist das eine Menge.

HASENADI
15
29
Lesenswert?

Herr Landeshauptmann,

sollte jemand in Seenot, Bergnot, etc. geraten, fragen wir auch nicht, welche anstehenden Probleme sonst noch gelöst werden können, sondern helfen erst einmal, oder? Dieser Einstellung würde jede/r von uns gerne sicher sein.
Sie könnten in der Steiermark allein anbieten, 100 Unbegleitete aufzunehmen, ohne befürchten zu müssen, dass Ihre Landsleute rebellieren. Das wäre ein Akt menschlicher Größe, die Ihre Bundespartei (seit BK Kurz) verloren hat.

feringo
0
2
Lesenswert?

@HASENADI : Millionen in Seenot

Hasenadi, in Seenot sind aber nicht nur 100 oder Tausend, es sind Millionen. Wollen Sie wirklich nur den 100 Menschen helfen und alle anderen ausschließen?

HASENADI
3
0
Lesenswert?

Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt.

(Talmud)

feringo
13
16
Lesenswert?

Lodengrüne auf zur Demo

Lodengrün, bitte denken Sie mal die christliche Soziallehre als Ganzes und nicht teilchristlich. Sie werden finden, das allen Menschen geholfen werden soll und nicht nur denen, auf die gerade der Scheinwerfer fällt und Sie dadurch vielleicht auch in dessen Vorteil kommen.
Einem kleinen Teil helfen ist lediglich Gutmenschgewissen.
Gehn Sie auf die Straße und demonstrieren Sie gegen Krieg. Sie werden Unterstützer finden und dadurch helfen Sie 1000fach mehr als durch die Aufnahme von ein paar Migranten.
Der Innenminister des kleinen Österreich schickt morgen um zig-Millionen für 2000 Menschen Katastrophenhilfe vor Ort, ohne Kinder von Eltern zu trennen. Warum erwähnen Sie das nicht.

Lodengrün
12
11
Lesenswert?

Allen Fragen

sollte man auf den Grund gehen und die Lösung suchen. Millionen zur Gewissensberuhigung zu schicken ist schales Zeug. Und dort unten gibt es wirklich Kinder ohne jegliche Familie. Ich habe in Graz 5 Lehrlinge, da gibt es nicht mal die Tante 3. Grades. Wenn ich dann lese man könnte den Familiennachzug bei diesen Kindern mal 10 sehen dann steigt mein Blutdruck rapide. Ja und ich kenne die Geschichten mit Kindern und Schleppern. Warum gibt es keine Aktion „Zerschlagung Schlepper“? Hat da vielleicht jemand Interesse? Ah ja, Herr Kurz meint es wären die NGOs. Beweis brachte er dafür nie. Aber er sprach schon oft falsch. Siehe nein-ja Maske.

feringo
1
6
Lesenswert?

@Lodengrün : Demantwort

Ja, wenn Sie 5 Lehrlinge angestellt haben, sehe ich schon ein Motiv.
Eine passende Antwort auf mein Demo-Posting haben Sie aber nicht nicht.

Balrog206
0
4
Lesenswert?

Loden

Ist eine one man Show ! Er kennt angeblich 5 Lehrlinge !!!

keh
14
33
Lesenswert?

Charaktersache

Ich frage mich wer der echte Herr Schützenhofer ist. Der, der immer wieder seinen christlichen Charakter hervorhebt oder der treue Parteisoldat, dem das Kinderleid vollkommen egal ist. Einer der beiden Schützenhöfer verkauft uns jedenfalls für dumm.
Ich finde das ganze als eine Schande für Österreich und wirft einen Schatten von Rassismus auf uns!

Lodengrün
13
24
Lesenswert?

Charakter dieser Tage?

Seit dem Tag an dem Herr Kurz geradezu schwor der Regierung als auch seinem Obmann die Treue zu halten um dann beide Schwüre zu brechen, war der Tag wo sich die Charakterfrage bei unseren Politikern erledigt hat. Und Herr Schützenhöfer hat nicht die Größe Herrn Kurz zu widersprechen denn das müsste er JETZT wirklich tun wenn er wirklich Herz hätte. Die Politik sollte bei Kindern sich wohl hinten anstellen.

Herzilein1103
19
41
Lesenswert?

Enkelkind

In einem Interview hat Schützenhöfer sehr lieb von seinem Enkelkind gesprochen. Vielleicht stellt er sich mal vor das sein Enkelkind -ohne Eltern und Großeltern- in einem fremden Land auf der Straße leben müsste. Vielleicht kapiert er dann dass eine Aufnahme für das Kind in Österreich etwas ändern würde. Diese türkise Kurz ÖVP ist im Schielen auf FPÖ Wähler einfach nur mehr zum Kotzen.

hakre
22
13
Lesenswert?

!

Herzilein: was sagen sie dazu, dass täglich sehr viele Kinder an Hunger in der Welt sterben? das ist ja nicht IN. und würden sie jetzt ein Kind aufnehmen und pflegen?

Lodengrün
8
19
Lesenswert?

Viele tun

das und andere tragen in anderer Form dazu bei. Und da meine ich nicht „Decken schicken“.

pwebhofer
8
18
Lesenswert?

Fehlende Strategie.

Man kann sich natürlich immer auf eine fehlende europäische Strategie beziehen. Man kann sich auch auf eine fehlende österreichische Strategie beziehen. Man kann aber auch anders denken. Den Wählern passt das so schon ganz gut. Und darum gehts.

tannenbaum
5
5
Lesenswert?

Und

die Schleimspur, die er wieder zieht. Einfach grauslich!

Lodengrün
19
33
Lesenswert?

Er lebt

nach der christlichen Soziallehre🤣😆😁 ich lach mich kaputt

Lodengrün
16
32
Lesenswert?

Nachsatz

Logisch das wir wieder ins Nationalstaatentum fallen. Einer der das heftigst betreibt ist sein Herr Kurz. Wann immer er kann fährt er der EU an den Karren.

Balrog206
3
5
Lesenswert?

Loden

Der kleine Herr kurz hat so viel Einfluß ? Eine Sprechpuppe die auswendig gelernte Sätze auf sagt ? Na da staunen wir jetzt aber alle !
Übrigens zähle bitte die wichtigsten erbrachten Leistungen der Eu Vertreter auf ab 2015 !! ( Flüchtlinge ) zb ! Aus dem corona Tiefschlaf sind die gerade jetzt erwacht und probieren hier etwas und da a bissi ! ! Aber dort ist alles so super vor allem die Lobbyisten die sind glaub ich die einzigen die in Brüssel eine tolle Arbeit abliefern , aber meist bestimmt nicht in unserem Sinne !

himmel17
5
21
Lesenswert?

Angst populär(beliebt) zu sein

Seit wann haben Politiker Angst populär zu sein? Sie leben ja von ihrer Beliebtheit. Nach der Zerstörung Morias darf man nicht die Hände in den Schoß legen.

lieschenmueller
11
41
Lesenswert?

Für die 100 Kinder ändert es aber alles

-

feringo
9
4
Lesenswert?

@lieschenmeller : 1% 2% 10% 100% christliche Hilfe?

Werden Sie da nicht rot, wenn Sie nur 100 Kindern helfen wollen, obwohl 1000e leiden?

lieschenmueller
4
6
Lesenswert?

Ich werde nie rot, also wie Sie das verstehen,

und über das schändliche Verhalten in Bezug auf diese! Kinder im Lager diskutiere ich nicht.

Das habe ich aufgegeben. Hat mit fehlenden Argumenten nichts zu tun, aber vor der Haltung bzw. Nichthaltung von einem großen Teil der Österreicher habe ich einfach kapituliert.

feringo
4
5
Lesenswert?

@lieschenmeller : 1% 2% 10% 100% christliche Hilfe? 2

Haben Sie keine Idee zu 1%-Christentum?

lieschenmueller
1
4
Lesenswert?

Ich frage mich, schreibe ich chinesisch?

Das einzige, was ich dazu noch sage, ich ersetze Christentum ohnehin durch das Wort Menschlichkeit.

feringo
0
2
Lesenswert?

@lieschenmueller : x% Christ

Keine Angst. Sie schreiben schon deutsch nur erlese ich chinesisch, was ich leider nicht verstehe. Menschlichkeit ist für mich alles was der Mensch "produziert", auch das Schlechte. Christliche Soziallehre fordert das Gute im Menschen.
Nebenbei bemerkt: Ich bin bei keiner Religion, habs lieber mit der Wissenschaft.

rouge
23
51
Lesenswert?

Immer schön auf Parteilinie bleiben.

Und sonntags in die Kirche. Grüß Gott.

mobile49
19
34
Lesenswert?

wie abgehoben!

für die 100 kinder würde sich das problem sehr wohl lösen .
ich beziehe mich hier natürlich nur auf die schlagzeile.
ansonsten, wie gewohnt ..............

2AO6Q9DI5PYH31MK
21
18
Lesenswert?

@mobile49 Wenn die Kinder nach Köln oder Berlin wollen, weil sie dort Verwandte haben und dann nach

St. Pölten geschickt werden, dann haben sie nur bessere Unterkünfte, ist sicher besser als die jetzige Situation. Das ist aber auch schon alles. Das Problem, dass sie immer noch nicht dort sind, wo sie hinwollen, bleibt bestehen. Tuts nicht so, als ob das nicht jeder halbwegs vernünftige Mensch wüsste.

X22
12
11
Lesenswert?

Und wenn .....

ist ein armseliges Argument
a weil sie Null Ahnung haben, wohin und was die Kinder wollen,
b es ihnen nichts angeht
c jeder vernünftige Mensch weiß, was Hilfe bedeutet und was es für Kinder bedeutet anstatt in einer unbekannten Umgebung mit fremden Bezugspersonen oder bei einem Verwanden zu sein, wo eine Vertrauensbasis existiert, fragens ihre Kinder, wo sie lieber wären, würden sie in solch einer Situation sein

mobile49
8
13
Lesenswert?

ach, das weiss man schon, wohin die kinder wollen

dann ist es ja noch einfacher

und- NUR bessere unterkünfte ?
als auf der strasse ?
gehts noch?
und hier weiss man nicht, was man den kindern noch alles hinten hineinstecken könnte, weil vorne kein platz mehr dazu da ist - was mit liebe zu den eigenen kindern nichts zu tun hat- nur mit ruhigstellen!

2AO6Q9DI5PYH31MK
9
8
Lesenswert?

@mobile Wissens diese aufgesetzte Empörung ist in meinen Augen widerlich

Die Lager in Griechenland (EU-Mitglied, falls Sie das nicht gewusst haben) gibts seit Jahren und niemand hier in diesem moraltheoretischen Superforum hat sich vor dem Brand selbst als großer Humanist beweihräuchert. SIE sind genauso verantwortlich wie ich, darum gilt das "Gehts noch" für SIE auch.

Kommentare 26-57 von 57