AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wertekodex für KinderFPÖ will "Lieder in deutscher Sprache" beim Laternenfest

Ein Landtagsantrag der FPÖ sorgt für Staunen: Per Wertekodex sollen Pflichtschüler und Kindergartenkinder zur Pflege von Bräuchen und Traditionen angehalten werden. Dabei geht es etwa um Muttertag, Erntedank und Laternenfest.

© APA/AFP/JOE KLAMAR
 

Deutsch als Pflichtsprache auf dem Schulhof? Das war diese Woche ein großer Aufreger. Die steirische FPÖ legt jetzt bei diesem Thema kräftig nach: Sie beantragt im Landtag, dass Landesregierung und Bildungsdirektion einen verbindlichen „Wertekodex“ für Kindergärten und Pflichtschulen erarbeiten sollen.

Der FPÖ-Antrag gibt auch gleich detaillierte Inhalte vor, etwa ein „absolutes Kopftuchverbot“ für Schülerinnen und Lehrkräfte sowie die Pflicht für ausländische Schüler, sich „bestmöglich in unser Wertesystem einzugliedern“. Dazu soll auch die deutsche Sprache als „Schulsprache“ sowohl im Unterricht als auch in den Pausen verbindlich beschlossen werden.

Noch umstrittener dürften andere Punkte sein: Verlangt werden „das Feiern von traditionellen Festen“ sowie das „Leben heimischer Bräuche“. Konkret genannt werden in dem FPÖ-Papier Weihnachts- und Osterfeiern, aber auch der „Nikolaus- und Krampusbesuch“ sowie „das Singen von traditionellen Liedern in deutscher Sprache beim Laternenfest“.Weiters solle auch "die Teilnahme beim Ernte-Dank-Fest oder der Muttertagsfeier Bestandteil der kulturellen Wertevermittlung sein".

Als Begründung werden der hohe Ausländeranteil und die steigende Tahl von muslimischen Kindern in Pflichtschulen angeführt. Durch diese Entwicklungen drohe "eine schrittweise Unterwanderung unseres Wertesystems", was eben durch den verbindlichen Werte-Kodex verhindert werden müsse.

Und auch das „Kreuz in jedem Klassenzimmer“ sei per Kodex zu garantieren. „Uns geht es darum, natürlich gewachsene Werte und Traditionen wieder stärker zu verankern“, begründet Klubobmann Stefan Hermann die Aktion.

Die steirische FPÖ sieht sich damit als Vorreiter: Man wolle in der Steiermark den Startpunkt setzen, um auch andere Bundesländer von der Notwendigkeit solcher Schritte zu überzeugen, heißt es.

Kommentare (44)

Kommentieren
mbretter
0
2
Lesenswert?

Welche Lieder

gibt es denn fürs Laternenfest sonst? Werden etwa irgendwo arabische Lieder über den Ramadan gesunden, der auch mit Laternen gefeiert wird?

Und "Happy Birthday" ist wohl auch der Verbotsliste .

Antworten
Elementarbildung
0
5
Lesenswert?

Retro gehört zur Mode...

Dieser aktive Blick im Bildungsbereich ist echt zum Gruseln!
Ziel sind hauptsächlich Kinder mit Migrationshintergrund islamischer Staaten. Schlimm genug.
Doch was ist mit den vielen Kindern, die ohne Religionsausübung erzogen werden? Die einmal selber, im Erwachsenenalter, eine Entscheidung für sich treffen sollen?
Daher: ETHIK von Anfang an, also ab der Krippe! Religionen kennenlernen ist wichtig für ein Miteinander in einer solidarischen Gesellslchaft (falls das noch geht).
Und überhaupt: wo kommen denn die meisten Feiern ursprünglich her? Genau: aus der Keltenzeit, also nix mit Kreuz oder so ;-)

Antworten
soaschmarrn
1
5
Lesenswert?

Welche Werte meint die FPÖ?

Meine Werte sind in der Verfassung verankert. Auch die meiner Kinder. Das fängt damit an, dass ich sie und mich nicht zwangschristianisieren lasse. Auch lasse ich mir von denen nicht vorschreiben, in welcher Sprache ich singe, egal zu welchem Fest..... wobei mir mal einmal ein Laternenlied in arabisch, finnisch oder italienisch zeigen soll, das in Kindergärten verwendet wird. Aber das nur am Rande.

Wovor haben diese Herren Angst? Vor Kinderliedern, vor Kindern, die eine andere Sprache sprechen.... ? Im Ernst?

Antworten
CuiBono
1
10
Lesenswert?

All dieser verfassungsfeindliche Schwachsinn

basiert auf der erschreckenden Fehlentscheidung einer Partei und ihres rotzfrechen Studienabbrechers, die solchen Tendenzen Raum gibt.

ÖVP.
Österreichische Volks Partei.

Jedes einzelne dieser drei Wörter im Parteinamen darf nicht nur, sondern MUSS mittlerweile hinterfragt werden.

Was meinen die Blürkisen im Konnex zu unserer Verfassung mit:
Österreichisch?
Was meinen sie mit:
Volk?
Was meinen sie mit:
Partei?

Wehret den Anfängen!
Es geht bereits los.

Antworten
scionescio
2
22
Lesenswert?

Zugelassen sollten nur noch Lieder aus den Liederbüchern der Burschenschaften werden ...

... und diese ganze entartete Musik gehört auch gleich verboten - Pop, Rock n Roll, Blues oder gar Jazz ... alles Teufelszeug!
Gabalier und John Otti Band, vielleicht noch ein bisschen Wagner - ist doch vollkommen ausreichend!

Antworten
pesosope
6
1
Lesenswert?

Ich freue mich schon auf den Tag, und die Kommentare der linken Gesellschaft, wenn in Kindergärten oder Schulen künftig auch die Weihnachtslieder in Türkisch oder Arabisch gesungen werden

....oder kommt dann die Ausrede, dass das ja was ganz anderes ist?

Antworten
soaschmarrn
0
2
Lesenswert?

Was für

ein grenzenloser Blödsinn, den sie hier posten.

Antworten
gerbur
2
27
Lesenswert?

Mir ist das vollkommen egal, was die Blauen

da sich wünschen. Meine Feste feiere ich mit Inbrunst in der Sprache, in der ich will, das geht echt niemanden etwas an. demnächst verbieten die noch happy birthday Ständchen! Unglaublich retro!

Antworten
ohooho
7
0
Lesenswert?

sie

haben es leider falsch verstanden...

Antworten
leut
2
43
Lesenswert?

Laterne, Laterne Sonne Mond und Sterne...

Diese Feste sind doch echt alle typisch österreichisch: Der hl. Martin stammt ja aus Tours, der hl. Nikolaus aus Myra und Jesus sprach Aramäisch... ginge es nach der FPÖ dürfte man dann auch die hl. 3 Könige nicht feiern, die kamen auf Kamelen aus dem Morgenland.... puh. 4 Feste und jedes hat Migrationshintergrund, fast schon zum Fremdschämen...
Bitte nicht falsch verstehen, aber die Diskussion ist echt lachhaft und leider Realität...

Antworten
Sicherheitsfachkraft
0
5
Lesenswert?

@ "leut"

Sie haben ja sooooo Recht! DANKESCHÖN.
Aber wenn wir ein wenig tiefer gehen, dann erinnern mich ganz genau diese (nicht)gesprochenen Worte wirklich an die vermeintlichen Urväter der FPÖ ................., daher mahne ich, ohne etwas vorhersagen zu wollen:
Liebe Landsleute bitte passt auf, egal ob BVT, ob Beamte, ob Lehrer, ob Schüler, nicht zu vergessen die Kindergartenkinder. Weil schön langsam bekomme ich, als einzelner Mensch Angst vor dem was uns vor den nächsten Wahlen bald bl(ü)au(h)en wird ........................

Antworten
mbretter
0
0
Lesenswert?

Der hl. Martin

stammt aus Szombathely / Steinamanger.

Antworten
gerbur
2
30
Lesenswert?

In welcher Zeit leben wir eigentlich?

Will mir diese blaue Truppe etwa vorschreiben welche "Feste" und wie ich diese zu feiern habe? Mit Verlaub, das geht die FPÖ einen feuchten Kehricht an!! Aber vielleicht wird Graz wieder einmal die "Stadt der Volkserhebung", diesmal aber unter anderen Vorzeichen als seinerzeit. Diese Leute gehören aus allen politischen Ämtern gejagt!

Antworten
Alfa166
10
3
Lesenswert?

Nein nicht wie Sie Ihre privaten Feste feiern,

Sondern her geht es ausschließlich darum, welche Traditionen heranwachsenden vermittelt werden sollen, oder sangen Sie in Ihrer Kindheit Jingle Bells in der Vorweihnachtszeit im Musikunterricht?

Antworten
DavidgegenGoliath
6
11
Lesenswert?

Eine Selbstverständlichkeit, wird man wohl nicht verordnen müssen!

Ich glaube, jeder Zuwanderer, wird sich freuen, wenn er unsere Feste mitfeiern kann!

Antworten
dendro1
3
33
Lesenswert?

Wertekodex

Der Wertekodex ist unsere gültige Verfassung. Ich denke da steht alles drinnen das der Staatsbürger braucht. Gilt auch für kleinere Staatsbürger. Aber für einige Politiker wäre der Wertekodex sicher sehr sinnvoll. Annahme: ab 3 Übertretungen. - 50% Gehalt usw.

Antworten
jg4186
1
26
Lesenswert?

Übertretung?

Was wäre dann eine Übertretung? Gehört "Dumme Äußerung" auch dazu? Dann müssen die meisten FP-Politiker ja bald Gehalt zurückzahlen und leben von der Mindestsicherung - wenn's die dann noch gibt!

Antworten
Lodengrün
20
66
Lesenswert?

Und dann

haben wir bald die Bub- und Mädelorganisationen in entsprechenden Uniformen. Leute, fühlt ihr Euch nicht erinnert, macht das nicht Angst?

Antworten
DavidgegenGoliath
18
6
Lesenswert?

@Lodengrün

In meiner Familie, werden diese Feste schon immer gefeiert, woran soll ich mich dabei erinnert fühlen?

Antworten
helmutmayr
0
7
Lesenswert?

Ein Schmerzbefreiter

es geht wohl nicht um die Feste.........

Antworten
aral66
0
9
Lesenswert?

On meiner Familie auch

ABER wozu eine Verordnung??? Da hast du etwas falsch verstanden ....

Antworten
aral66
2
1
Lesenswert?

In

.

Antworten
Lodengrün
11
38
Lesenswert?

Und

die blauen Rotstrichler haben schon Dienst. Je mehr sie mich bestrafen so sehr werde ich in meiner Meinung bestärkt. Es ergänzt sich alles prächtig. BVT, Polizei, Puma, Pferdchen, ORF Attacke, Presse Maulkorb,..... . Wir wir entwickeln uns zurück. Bravo

Antworten
AWVGB
19
66
Lesenswert?

Rechtsnationale Rülpser

Es ist nicht mehr auszuhalten: Diese "Deutsch-Dümmelei" der FPÖ geht mir schon so auf den Geist!
Diese "Ewig-Gestrigen" gehören endlich in die politische Wüste geschickt!
Leider haben sie im Bund mit Sebastian Kurz einen Steigbügelhalter gefunden, der sogar eher seine eigenen Leute über die politische Klinge springen lässt, als sich mit der FPÖ anzulegen und dagegen zu halten.
Gestandene VP-Mandatare - die durch und durch schwarz waren - mutieren jetzt immer mehr zu türkisen FPÖ-Sympathisanten.
Macht scheint wirklich geil zu sein ...

Antworten
Alfa166
17
10
Lesenswert?

Was ist so schlecht daran den Kindern anstatt von

"We wish you a merry Christmas" oder "Silent Night" die traditionellen Weihnachtslieder "Ihr Kinderlein kommet" und "Stille Nacht" singen lassen zu wollen?

Antworten
sternguckerlein
1
10
Lesenswert?

Was ist schlecht daran...

mit Kindern „We wish you a merry Christmas“ UND „Stille Nacht“ zu singen?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 44