Der Vorfall ereignete sich am Freitag kurz nach Mittag: Wie die Polizei vermeldet, fuhr der Lenker des Grazer Linienbusses 52 in südliche Richtung und wollte die Kreuzung Babenbergerstraße – Zollgasse geradeaus überqueren. "Zeitgleich wollte eine 39-jährige Pkw-Lenkerin in der Annahme, dass noch genügend Platz und Zeit vorhanden ist, von der Zollgasse in die Babenbergestraße in nördliche Richtung einbiegen", heißt es.

In der Folge sei es zu einem "starken Bremsmanöver" des Buslenkers gekommen, wodurch eine 25-jährige Businsassin durch zerborstenes Glas leichte Verletzungen an beiden Händen erlitt. "Laut Angaben des Buslenkers sei ein junger Mann mit dem Kopf gegen die Trennscheibe im Fahrgastraum gestoßen, sodass diese zerbrach. Der Mann hat die Unfallstelle sofort in unbekannte Richtung verlassen. Ob er sich beim Unfall verletzt hat, ist nicht bekannt", meldet die Exekutive, die nun den unbekannten Fahrgast bzw. Augenzeugen des Vorfalls sucht – und um Hinweise unter Tel. 133 bittet.