Styrian Sounds betroffenVerwirrung um Maskenpflicht für Bands sorgt für erste Absagen

Am morgigen Donnerstag hätte Styrian Sounds, das dreitägige Festival der steirischen Musikszene, im Grazer p.p.c. begonnen. Einen Tag davor musste der Termin nun aber abgesagt werden - wegen einer vermeintlichen Maskenpflicht auf der Bühne, die nun doch nicht gilt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Soundportal/Patrick Klampfl
 

"Wir haben wirklich bis zur letzten Minute alles versucht", seufzt Veranstalter Didi Tschmelak. Am morgigen Donnerstag hätte Styrian Sounds, das dreitägige Festival der steirischen Musikszene, im Grazer p.p.c. begonnen. Bis zuletzt wurden noch Tickets verkauft - doch am Mittwochnachmittag musste er das Festival kurzfristigst absagen. Obwohl man davor sogar freiwillig auf die strengste Zutritts-Stufe, nämlich 2G+ (Impfung/Genesung mit zusätzlichem Test), gesetzt hatte.

Kommentare (2)
LuiSiana
0
9
Lesenswert?

Völlig planlos!

Am Mittwoch um 0:00 Uhr eine Verordnung, die dann wenige Stunden später schon wieder geändert wird? Ich frage mich schön langsam, wofür diese Leute bezahlt werden. Fürs Denken offensichtlich nicht.

LuiSiana
0
0
Lesenswert?

Maskenpflicht auch für die Musiker/innen auf der Bühne...

Am Freitag singen die Wiener Sängerknaben in Mariazell dann auch in eine Maske, oder wie?

Oder kommt bis dahin vielleicht wieder eine neue Verordnung des Landes? Das letzte "Update" ist ja immerhin schon fast 18 Stunden her...

Die Bundespolitik hat nicht den Mumm, die wirklich erforderlichen Maßnahmen rechtzeitig zu ergreifen und delegiert an die Länderchefs, und dort werden aber auch keine wirklichen Entscheidungen getroffen.
Stattdessen wird weiter nach unten delegiert: man sekkiert das Volk - in diesem Fall die Veranstalter - mit den undurchdachten und absurden Auflagen, bis diese schlussendlich selbst das Handtuch werfen.

Schade um die viele Vorbereitungsarbeit - viel Erfolg den Veranstaltern beim zweiten Anlauf im Frühling!