Zwei Austro-Unis dabei"Times"-Uni-Ranking: Medizin-Uni Graz schafft es erstmals unter Top 200

Neben der Uni Wien, die heuer um 27 Plätze auf Rang 137 kletterte, schaffte es in der am Donnerstag erschienenen neuen Rangliste auch die Medizin-Uni Graz in diese Gruppe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Erstmals sind zwei österreichische Hochschulen im jährlichen "Times Higher Education Ranking" in den Top 200 platziert. Neben der Uni Wien, die heuer um 27 Plätze auf Rang 137 kletterte, schaffte es in der am Donnerstag erschienenen neuen Rangliste auch die Medizin-Uni Graz in diese Gruppe. Sie kletterte von den Rangplätzen 201-250 (ab 201 wird in 50er-Schritten gerankt, später in 100ern und 200ern, Anm.) auf Platz 196.

Kommentare (2)
Cyranos
2
5
Lesenswert?

Welche Kriterien ?

Wenn man einmal mehr oder weniger hautnh erlebt, wie am LKH in manchen Abteilungen gearbeitet wird, wo nicht der Mensch, sondern nur das Organ/ die Krankheit im Zentrum strht, dann frage ich mich, was lernen unsere angehenden Ärzte in diesen Häusern? 🤦‍♀️ Sehr traurig 😢 Da zählt sicher nicht das Lernen im Umgang mit dem Menschen.

princeofbelair
1
2
Lesenswert?

Diese Rankings

und auch andere, sind oftmals leider wenig aussagekräftig. Gerade was Zitierungen betrifft, werden oft nur die arrivierten Publikationen berücksichtigt. Online-Publikationen, wie sie im Bereich der IT immer mehr genutzt werden, finden da keine Aufnahme.